Am 4. Dezember findet sich auch ein weniger kurioser sondern eher traditioneller Feiertag: der Barbaratag. Hierbei handelt es sich um einen Gedenktag zu Ehren der heiligen Barbara von Nikomedia. Ein fester Brauch am Barbaratag ist das Abschneiden und ins Wasser stellen von Zweigen eines Obstbaumes, beispielsweise eines Kirsch- oder Apfelbaumes. Diese Zweige sollen dann bis Heiligabend blühen und so die dunkle Winterzeit etwas aufhellen. Zudem sollen die blühenden Zweige Glück für das kommende Jahr bringen.

Von Helena Gries
Jahrgang 1991. Seit Juni 2015 als Reporterin für Kassel-Live in den Stadtteilen Wehlheiden, Südstadt, Niederzwehren, Oberzwehren und Süsterfeld-Helleböhn unterwegs.