Eine Zivilstreife der Polizei war in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf den Straßen im Kasseler Osten unterwegs und hatte hierbei insbesondere die Verkehrssicherheit im Blick. Die Polizisten hielten in der Zeit zwischen Samstagabend, 22.00 Uhr, und Sonntagmorgen, 06.30 Uhr, insgesamt 16 Autos an und führten Kontrollen durch. Auch drei Fahrräder stoppten die Polizisten, wovon an zwei Rädern die erforderliche Beleuchtung fehlte und die Beamten daher die Weiterfahrt untersagten. Insgesamt führte die Streife 11 Atemalkoholtests bei Autofahrern durch, die anschließend weiterfahren durften.

Gegen 3 Uhr stoppten die Zivilpolizisten einen Renault in der Lilienthalstraße. Wie ein Test bei dem 24-jährigen Fahrer ergab, stand er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der junge Mann aus Österreich musste sich deshalb auf dem Revier einer Blutprobe unterziehen. Im Handschuhfach des Renaults fanden die Beamten auch eine geringe Grammzahl an Cannabis und stellten die Drogen sicher. Gegen den Fahrer leiteten sie Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Trunkenheit im Verkehr ein.

Von Redaktion Kassel-Live
Wir beobachten für Euch das Nachrichtengeschehen in Stadt und Landkreis und schreiben hier darüber. Außerdem haben wir einen Blick auf die sozialen Netzwerke. E-Mail.