Polizei ertappt 23-Jährigen beim Bemalen eines Stromkastens

Einen 23-Jährigen ertappte eine Streife des Polizeireviers Mitte in der Nacht zum Sonntag auf frischer Tat, als er mit einem Farbstift einen
Stromkasten in der Kasseler Innenstadt bemalte. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die Polizisten den flüchtenden Mann festnehmen. Er muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

Wie die Polizeibeamten berichten, befanden sie sich gegen 2 Uhr auf Streife, als ihnen in der Fünffensterstraße im Bereich des Rathauses der vor dem Stromkasten stehende junge Mann ins Auge fiel. Als die Polizisten beim Näherkommen erkannten, dass er gerade einen Schriftzug auf den Kasten malte, stoppten sie den Streifenwagen neben ihm. Sofort rannte der Ertappte davon. Die Polizisten konnten den Flüchtenden jedoch, bevor er noch versuchte sich des Farbstifts zu entledigen, in der Oberen Königsstraße festnehmen. Eine Durchsuchung des Mannes förderte noch weitere sogenannte Graffitistifte zutage, die die Beamten sicherstellten. Die Ermittlungen gegen den 23-Jährigen aus Kassel dauern an.

Von Redaktion Kassel-Live
Wir beobachten für Euch das Nachrichtengeschehen in Stadt und Landkreis und schreiben hier darüber. Außerdem haben wir einen Blick auf die sozialen Netzwerke. E-Mail.