Gestern waren wir bereits in zwei Cafés in der Königsstraße und haben nachgefragt, wie sich die Baustellen in der Königsstraße und der teilweise eingestelle Tramverkehr auf die ansässigen Betriebe auswirken. Heute haben wir uns noch mal umgehört und mit Ieva und Alex aus dem Stadtcafé in der Treppenstraße geredet. Für sie war es dieses Jahr weniger schlimm als letztes Jahr, als sie eine Baustelle direkt am Fuß der Treppen hatten. Dennoch gab auch ein paar Tage dieses Jahr, an denen die Baustelle am Friedrichsplatz so laut war, dass Gäste auch wieder gegangen sind. Die Tramumleitung hätte ihnen hingegen sogar etwas geholfen, weil mehr Leute die Treppenstraße benutzten. Dennoch ist man auch hier froh, wenn die Baustelle endlich weg ist.