„Was soll das?“, fragten uns Anlieger der Langen Straße in Wahlershausen, als am 13. Juni plötzlich ein großer Teil der Straße, in der nur mit Anliegerscheinen geparkt werden kann, ein absolutes Halteverbot aufgedrückt bekam. Für offensichtlich nichts. Wir fragten daraufhin bei der Stadt Kassel nach. Die Antwort am 25. Juni lautete „um die Baugrube anfahren zu können, dies sei aber nicht mehr nötig, die Schilder würden heute (25.6.) entfernt“. Schon damals sagten uns die Anwohner, dass das nicht sein kann. An der Baugrube würde weder gebaut, noch würde sie angefahren und die Schilder stünden immer noch. Wir haben das seit diesem Zeitpunkt bis heute akribisch belegt.

Auch heute, am 10. Juli, (Foto oben) steht noch das Halteverbot und an/in der Baugrube hat sich nichts verändert, außer dass Passanten mehr Unrat im Vorbeigehen hinein geworfen haben. Zum Beweise haben wir immer die aktuelle HNA auf den Fotos dazu gelegt. Und immer noch fragt man sich in Wahlershausen „Was soll das?“

 

 

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de