Christian „Tamtam“ verlässt Goldgrube und Moshpit Crew

Für die Metal-Szene in Nordhessen ist es eine überraschende (Schock-)Nachricht: Christian Prasse (l.), besser bekannt als „Tamtam“, bislang einer der Motoren und wichtigsten Promoter dieser Musik in unserer Region, steigt sowohl aus der Moshpit Crew wie auch aus der Partnerschaft mit Markus Maifeld (r.) als Betreiber der Goldgrube aus. Dies hat er seiner (ehemaligen) „Crew“ in einem längeren Schreiben, das auch unserer Redaktion vorliegt, mitgeteilt. Als Grund führt er ein gewisses „ausgelaugt sein“ an, weil „Sachen, die früher einmal Spaß gemacht haben und für mich Entspannung waren, nun mit Arbeiten hinter der Theke, im Backstagebereich und immer neuen Konzertvereinbarungen und Organisationsarbeiten verbunden waren.“ Wir haben sofort mit Markus Maifeld, Tamtams Partner in der Goldgrube, telefoniert, der die Entscheidung schon seit ein paar Tagen kannte. Er wird die Goldgrube künftig alleine weiter betreiben, „natürlich mit Hilfe von meinen Freunden von der Moshpit Crew, auf die ich mich verlassen kann“. In der Moshpit Crew, auch das haben wir erfahren, ist man verärgert und enttäuscht, weil Tamtam nicht das persönliche Wort gesucht hat sondern nur eine pauschale Erklärung an alle über die sozialen Medien verbreitet hat, die man, auch das haben wir herausgehört, zumindest in Teilen für pathetisch und übertrieben hält. (Archivfoto)

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de