Nach versuchtem Raubüberfall in Innenstadt: Polizei sucht Frau und schwarzen Golf

Nach dem versuchten Raubüberfall auf den Juwelier in der Kasseler Innenstadt sind mehrere hilfreiche Hinweise aus der Bevölkerung bei der Polizei eingegangen. Wie die Polizei jetzt mitteilt, sind die Täter mit einem schwarzen Mercedes Kombi in die Schaufensterscheibe des Geschäftes gefahren. Unweit des Tatortes in der Karl-Bernhardi-Straße fanden die Beamten das Fahrzeug. Offenbar soll dort ein schwarzer Golf gewartet haben, in dem die Täter gesprungen sein sollen. 

Nach Zeugenangaben soll es sich um einen Golf VI mit Kasseler Kennzeichen gehandelt haben. Am Steuer soll eine Frau gesessen haben, die etwa 25 bis 35 Jahre alt ist, braunes schulterlanges Haar (zu einem Pferdeschwanz gebunden) hat und zur Tatzeit ein pinkfarbenes Oberteil sowie eine Brille trug. Das Auto soll über eine rote Ampel auf die Hauptstraße (Steinweg/Frankfurter Straße) geflüchtet sein. Trotz dieser Angaben haben die Ermittler der Polizei weitere Fragen an mögliche Zeugen.

  • Haben Anwohner, Passanten oder Verkehrsteilnehmer im Bereich Oberste Gasse, Ecke Steinweg gestern Nachmittag verdächtige Beobachtungen gemacht?
  • Wo ist der schwarze VW Golf VI mit Kasseler Kennzeichen, möglicherweise aufgrund einer auffälligen Fahrweise, auf der weiteren Flucht aufgefallen?
  • Wer kann Angaben zu den Tätern oder zur weiteren Fluchtrichtung machen?

Hinweise an die Polizei Kassel, Tel. 0561/9100

Von Axel Schürgels
Redakteur in der Online-Redaktion der HNA. Jahrgang 1988. In Dortmund geboren und aufgewachsen. Seit 2015 bei der HNA. Kontakt:axl@hna.de