Darf man, wenn man seine Ausbildung bei der Gebr. Bode GmbH macht, mit diesem Bully auch zum Einsatzort fahren? Vermutlich eher selten, denn das Kasseler Unternehmen, das elektrische und mit Druckluft betriebene Fahrzeugtürsysteme für Schienenfahrzeuge und Busse herstellt, ist weltweit tätig. (Gesehen vor der Stadthalle)

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de