Polizei nimmt Dealer-Ring fest: Drogen, Waffen und Geld sichergestellt

Der Polizei Kassel ist ein Erfolg gegen eine Gruppe von Drogendealern gelungen: Am Freitag nahmen die Beamten mehrere Personen fest und stellten mehrere Kilo Drogen und insgesamt 18.000 Euro Bargeld sicher.

Nach mehrmonatigen Ermittlungen gegen den Drogenhandel in der Kasseler Innenstadt, insbesondere am Stern, wurden am Freitagmorgen fünf Männer und zwei Frauen festgenommen. Die Festnahmen erfolgten, nachdem ein 41-jähriger Mann, der seinen festen Wohnsitz im deutsch-niederländischen Grenzgebiet hat, Drogen an einen 27-jährigen Mann, der als Kopf der Gruppierung gilt, in einem Wohnhaus im Landkreis Kassel übergab. Der 41-Jährige hatte laut Polizei den Auftrag, mehrmals wöchentlich die Gruppe mit verschiedenen Drogen als Kurier aus den Niederlanden zu versorgen.

Bei der folgenden Durchsuchung einer Appartementanlage am Holländischen Platz und zwei weiteren Wohnungen im Stadtgebiet, nahmen die Beamten zudem einen 42-jährigen Mann fest. Dieser steht in Verdacht, für die Portionierung und Bereithaltung der Drogen zuständig gewesen und dafür bezahlt worden zu sein.

Polizei nimmt Dealer fest: Mehrere Kilogramm Drogen sichergestellt

Die Männer wurden am Samstag einem Haftrichter vorgeführt, der gegen die drei U-Haftbefehle erließ. Die vier weiteren vorsorglich festgenommenen Personen wurden zunächst wieder entlassen. Bei der Festnahme wurden 320 Gramm Kokain, 1,6 Kilogramm Haschisch, 1,3 Kilogramm Marihuana, ca. 18.000 Euro Bargeld, eine Schusswaffe, mehrere Hieb- und Stoßwaffen, Identitätspapiere verschiedener Staaten und umfangreiches Diebesgut sichergestellt.

Die Auswertung der Beweismittel und die Ermittlungen gegen weitere Tatbeteiligte dauern an. Die Gruppierung hat sich offenbar spezialisiert, am Holländischen Platz und am Stern Drogengeschäfte durchzuführen. Sie tat sich laut Polizei durch ein striktes System, eine ausgeklügelte Logistik und eine Vielzahl von Rauschgiftgeschäften hervor, die „selbst erfahrene Ermittler überraschte“.

Die Festnahmen stehen in Zusammenhang mit der Sicherstellung von größeren Drogenmengen im Februar und März und mit der Festnahme eines 28-jährigen Mannes im Mai, der laut der Beamten ein sogenannter Läufer gewesen ist. Er hatte in den wenigen Tagen seiner Überwachung durch die Polizei alleine mehrere hundert Drogenverkäufe getätigt.

Von Michaela Schaal
Geboren 1992 in Hofgeismar, also gebürtige Nordhessin. Nach meinem Geschichtsstudium an der Uni Kassel bin ich seit Oktober 2017 Online-Volontärin bei der HNA in Kassel. Ich mag Tiere und die Natur, bin ein leidenschaftlicher Nerd und liebe Bücher.