…zumindest bis 2021. Naturschützer und viele Anwohner der Heinrich-Heine-Straße haben erreicht, dass die geplante Fällung der Bäume an der Heinrich Heine Straße vom Tisch ist. Zumindest für die nächsten zwei Jahre. Die Stadt Kassel hat bereits zum Wochenende mitgeteilt, dass die Planungen für den Umbau und die Sanierung der Straße vorerst nicht weitergeführt werden. Der Grund für den Rückzug liegt in den Widerspruchsverfahren der Verbände Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und BUND. Diese haben aufschiebende Wirkung. Bis darüber entschieden ist, wären die Fördergelder für das Projekt verloren. Erst 2021 könnte das Thema wieder auf die Agenda. Ob die Stadt dann allerdings noch die im vergangenen Jahr bekannt gegebenen Pläne verfolgen will, hat man im Rathaus bisher offen gelassen. Näheres zum Thema lest ihr HIER.

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de