Unfall in Fuldabrück: Auto schleudert mehrfach über die Straße

Ein Autofahrer hat gestern aufgrund der nassen Straße in Fuldabrück die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Wagen schleuderte mehrfach über die Fahrbahn und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Alles zu dem Unfall lest ihr hier:

Der Unfall ereignete sich gegen 19.40 Uhr kurz vor der Ortseinfahrt Dörnhagen. Der 37-jährige Fahrer aus Ludwigshafen am Rhein kam wahrscheinlich wegen zu hoher Geschwindigkeit auf der nassen Straße nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte zunächst in den Straßengraben. Das Auto rutschte dort laut Polizei ca. 10 bis 15 Meter entlang und schleuderte anschließend wieder über die Fahrbahn.

Es kam schließlich auf der rechten Seite im Straßengraben auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer und sein 21-jähriger Beifahrer konnten sich selbst aus dem Wrack retten. Sie wurden bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Das Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Ortseinfahrt von Dörnhagen für eine Stunde voll gesperrt.

Von Michaela Schaal
Geboren 1992 in Hofgeismar, also gebürtige Nordhessin. Nach meinem Geschichtsstudium an der Uni Kassel bin ich seit Oktober 2017 Online-Volontärin bei der HNA in Kassel. Ich mag Tiere und die Natur, bin ein leidenschaftlicher Nerd und liebe Bücher.