In der vergangenen Woche hatten wir euch das Projekt „Kontaktlabor“ und seine Funktions- und Arbeitsweise bereits während der Einrichtungsphase vorgestellt. In einem z.Zt. leerstehenden Raum an der Frankfurter Str. 78b sollen Menschen beim Essen (bitte eigene Teller und Besteck mitbringen) und frühmorgens ab 6.30 Uhr auch auf dem Weg zur Arbeit auch beim kostenlosen Kaffee wieder gemeinsam ins Gespräch kommen – das Handy muss (!) draußen bleiben. Heute nun war Eröffnungstag und das Team (v.l.) Malina, Janosch (Onkel von Cecinho im Vordergrund) und Sarah ist mit der Resonanz zufrieden. Hauptsächlich ganz junge Menschen haben das Labor genutzt und sich Fragen gestellt, was sie in der Südstadt vermissen und wen sie von ihren Nachbarn richtig kennen. Um 19 Uhr gibt es Abendessen. Mal sehen wer dann kommt. Das Kontaktlabor Süd ist bis zum 25. Mai offen für alle, die kommunizieren möchten.

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de