Erst Party, dann Schläge: Fahrgast verletzt Minicar-Fahrer

Der bislang unbekannte Fahrgast eines Minicars hat am frühen Samstagmorgen erst die Zahlung seiner Fahrt verweigert und anschließend den Minicar-Fahrer angegriffen. Dieser hatte ihn zuvor vom Club 22 in die Weserstraße gefahren. Nun sucht die Polizei Zeugen, die den Angriff beobachtet haben. So lief die Auseinandersetzung ab:

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Minicar-Fahrer den Fahrgast gegen 5.10 Uhr beim Club 22 aufgenommen und in Richtung Weserspitze gefahren. Bereits auf der Fahrt stritten Fahrer und Fahrgast über die Höhe des Fahrpreises.

An der Ampel an der Ecke Weserstraße / Hartwigstraße musste der 26-jährige Minicar-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Diese Gelegenheit wollte der Fahrgast nutzen, um sich aus dem Staub zu machen. Als er aus dem Fahrzeug stieg, versuchte der Fahrer noch, ihn festzuhalten.

Der Fahrgast ging daraufhin direkt zum Angriff über. Bei der Auseinandersetzung wurde der Minicar-Fahrer durch einen Schlag verletzt, er musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Außerdem trat der zahlungsunwillige Fahrgast noch die Seitenscheibe des Minicars ein. Der Schaden am Auto beträgt 1000 Euro – die Fahrt hätte den Mann 15 Euro gekostet.

Die Beamten des Kasseler Polizeireviers Nord bitten Zeugen, die am Samstagmorgen die Auseinandersetzung beobachtet haben und Hinweise zum Täter geben können, sich unter 0561 / 9010 bei der Polizei zu melden.

Hast du schon unsere kostenlose Kassel-Live-App? Du kannst sie hier für Android und iOS herunterladen. Wir begrüßen euch außerdem gerne in unserer Facebook-Gruppe.

Von Sebastian Lammel
Geboren 1985 in Kassel, Studium ebendort. Seit 2011 bei der HNA. Projektleiter von Kassel Live.