Heute Mittag haben wir berichtet, dass die Bauarbeiten am Obelisken beendet sind und ein erstes „frei stehendes“ Foto gepostet, auf dem ein Blumenstrauß an seinem Sockel zu sehen war. „Das war vermutlich ein dankbarer Bürger“ mutmaßten die Mitarbeiter der Transportfirma, als wir sie gefragt haben, was das soll. Nun hat sich der „vermutlich dankbare Bürger“ bei uns gemeldet und sich sehr gegen diese Bezeichnung gewehrt. Es handelt sich um einen ansässigen Geschäftsmann, der auch im Namen seiner Mitarbeiter ein Zeichen setzen wollte, „dass ein Blumenbeet an dieser Stelle viel schöner war und besser auch geblieben wäre“. Er und seine Mitarbeiter sind nicht die einzigen, die so denken.

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de