Auf frischer Tat ertappte die Polizei einen 45 Jahre alten Mann aus Rumänien, der in eine Lagerhalle an der Rudolf-Diesel-Straße in Fuldabrück-Bergshausen eingebrochen ist. In voller Montur stand er bei der Festnahme vor den Beamten.

Nach Angaben der Polizei stieg der Mann gegen 0:30 Uhr in die Lagerhalle ein und wollte dort mehrere Säcke mit Postpaketen entwenden. Jedoch ging die Alarmanlage an, die den Sicherheitsdienst verständigte. Dieser rief auch, nachdem er einige Auffälligkeiten am Tatort bemerkte, die Polizei. Wie die Spurensuche ergab, war der Täter über ein Seitenfenster in die Halle gelangt, raffte dort gelagerte Postwaren eines Paketdienstes zusammen und verstaute es in mehreren Müllsäcken.

Nachdem der Tatort von den Beamten umstellt war, öffnete sich ein Rolltor und der Einbrecher stand in voller Montur mit Sturmhaube und Handschuhen vor
den Polizisten. Der 45-Jährige ließ sich anschließend widerstandslos festnehmen. Welche Beute sich genau in den Paketen befand, ist noch nicht bekannt. Nach Angaben der Ermittler aber mindestens mehrere Smartphones.

Da der 45-Jährige bereits wegen Diebstahls bei der Polizei auffällig war und keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, ordnete ein Richter am Amtsgericht Kassel die U-Haft gegen ihn an. Nun prüfen Beamten der Kasseler Kripo, ob der 45-Jährige möglicherweise auch für weitere Einbrüche in Frage kommt.

Von Redaktion Kassel-Live
Wir beobachten für Euch das Nachrichtengeschehen in Stadt und Landkreis und schreiben hier darüber. Außerdem haben wir einen Blick auf die sozialen Netzwerke. E-Mail.