“Wir sind jetzt auf der Zielgeraden“, hat uns Karsten Hose, Pressevertreter der Feuerwehr, gerade gesagt. Will heißen: Der Termin der Bombenentschärfung in der Aue rückt näher. Bis zuletzt hatten sich Feuerwehr und Polizei immer wieder mit Anwohnern auseinander setzen müssen, die sich verbotswidrig durch Gärten und Hinterhöfe in ihre Wohnungen zurück geschlichen hatten. Selbst in der Aue wurden wieder Neugierige aufgegriffen, die sich an den Fundort der Bombe pirschen wollten.

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de