Passend zum Tag der Bibliomanie gibt es heute unseren Buchtipp aus der Blücherstraße: Die Tränen des Herkules von Wolf S. Dietrich

Nur ein Moment der Unachtsamkeit beim Joggen und Heike Westermann stößt mit dem Kunsthändler Alfred Colberg zusammen. Doch dieser hätte ihr nicht ausweichen können, denn er hing in einem Baum. Tot. Der Verdacht auf Suizid besteht, aber die Kasseler Kripo entlarvt die Tat schnell als Mord. Täter und Motiv bleiben aber vorerst unklar. Ein spannender Kassel-Krimi für alle, die Lust auf Spannung haben.

P. S. Ihr habt keinen Knick in der Optik, auch das Foto ist nicht unscharf; es handelt sich hier einfach um eine ausgefallene Gestaltung des Buchcovers.

Von Theresa Lippe
Jahrgang 1989. Kasselanerin und für das Studium der Anglistik und Germanistik in der schönen Heimat geblieben. Seit Oktober 2018 berichte ich hauptsächlich aus Kassels wildem Westen; gerne teile ich auch meine Fotos mit euch auf unserem Instagram Account.