Vor ausverkauftem Haus tritt heute Abend Comedian Andre Kramer im Palais Hopp auf und reißt das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. Andre wohnt im Herzen von St. Pauli und das merkt man seiner Comedy an. Der Mann kennt sich aus im Reich der Fetisch-, BDSM- und Swinger-Clubs. „Zuckerbrot ist alle“ lautet der Titel seines Programms und es fängt, so sagt er, dort an, wo „50 Shades of Grey“ aufgehört hat. Also mit der Peitsche. Er hat aber zu Beginn sein Publikum gewarnt: Wenn gewisse Worte aus dem sexuellen Bereich zu oft fallen, mögen sie etwas „saferes“ vorschlagen. Bisher fühlt sich allerdings noch niemand gestört bzw. verstört.

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de