Tipps zum Feiern

Ein Weltenbummler als DJ, ein Musiker mit Tuareg Blues, eine Hommage an Marlene Dietrich und musikalische Glücksmomente zum Valentinstag – der richtige Mix für die erste Wochenhälfte.

Montag, 11. Februar:

  • Irish Pub: Es darf wieder geraten werden beim Jameson-Irish-Pub-Quiz. Vier Runden mit je zehn Fragen zu Allgemeinwissen, Musik, Sport und vielen anderen Gebieten gilt es zu bewältigen. Die Teams bestehen aus bis zu fünf Spielern.
    21.30 Uhr, Irish Pub, Bürgermeister-Brunner-Str. 19. Eintritt frei. Um Reservierung wird gebeten. Info 
  • Theaterstübchen: Nach einer Konzertpremiere im April 2018 haben The Boles das Theaterstübchen-Publikum mit Beat und Rock begeistert. Mit den Sounds der 60er- und 70er-Jahre wollen sie es an diesem Montag wieder krachen lassen. Die fünf Musiker aus Kassel und Umgebung legen ihren Fokus auf weitere selten live zu hörende Geniestreiche von den Beatles, Rolling Stones, The Who, Deep Purple, Jethro Tull, Cream, Renegades, Golden Earring, Creation und Free. Mit „Volume 2“ versprechen The Boles auch denjenigen, die beim ersten Konzert schon dabei waren, eine würdige Fortsetzung ihres Mottos „… and the Beat goes on!“
    20 Uhr, Theaterstübchen, Jordanstr. 11. Eintritt Abendkasse: 12 Euro. Info

Dienstag, 12. Februar:

  • Theaterstübchen: „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“, „Miss Marple“, „Fluch der Karibik“ – alle diese Stücke eint, dass sie als Filmmusik entstanden sind. In seinem Programm „Sound of Cinema“ widmet sich das Trio Melange als eine Art Filmorchester im Westentaschenformat bekannten und unbekannten Perlen des Genres. Man nehme eine Geige, eine Gitarre und ein Akkordeon und schon entsteht ein frischer Zugriff auf diese zeitlos schönen Melodien.
    20 Uhr, Theaterstübchen, Jordanstr. 11. Vorverkauf: 12 Euro plus Gebühr, HNA-Kartenservice: Tel. 0561/ 203-204. Info
  • K 19: Traditionell seit acht Jahren organisieren Erstsemester der Germanistik diesen Abend und treten auf der Bühne mit Slam-Texten und kleinen Performances auf.
    Ab 19 Uhr, K 19. Moritzstr. 19. Eintritt frei. Info

Mittwoch, 13. Februar:

  • Sandershaus: The Black Elephant Band tourt seit zwei Alben gnadenlos durch jeden nur erdenklichen Club des Landes und ist mit seinen skurrilen 2-Minuten Anti-Folk-Hymnen zwischen Blues und Folkpunk einer der unterhaltsamsten Performer die sich derzeit hierzulande finden lassen.
    20 Uhr, Sandershaus, Sandershäuser Str. 79. Info 
  • Goldgrube: Bibi Ahmed, Kopf und Bandleader von Group Inerane, stammt aus Agadez (Niger), einer der gefährlichsten Gegenden dieser Erde. Früh wurde Bibi mit der Unterdrückung und Ausgrenzung der Tuareg durch die nationalen Regierungen von Mali und Niger konfrontiert. Ebenso früh erwachte seine Liebe zur Musik. Geprägt durch die Erlebnisse in den lybischen Flüchlingscamps während des Tuareg-Aufstandes, verlieh Bibi Ahmed mit seiner Band Group Inerane der Rebellion eine eigene musikalische Stimme. Jetzt, erstmals solo, ist Ahmed für drei Konzerte in Deutschland zu hören – auch in Kassel. Er will mit einem Mix aus Tuareg Blues, elektrifiziertemTamachek Folk und Psychedelic Sahara-Rock begeistern.
    20 Uhr, Goldgrube, Eisenschmiede 85. Info 
  • Wiese im A.R.M.: „No Frills“ heißt es, wenn DJ Nomad (Berlin) und Rollercoaster Kai in die Wiese kommen. DJ Nomad ist ein hungriger Geist, ein Drittel von Afrcaine 808, Künstler, Weltenbummler, Plattensammler –  und eine lebende Legende. Wie kein anderer mixt er sich durch Mutter Afrika, die Tropen, Lateinamerika und die zeitgenössischen Spielarten elektronischer wie organischer Tanzmusik.
    Ab 23 Uhr, Wiese im A.R.M., Werner-Hilpert-Str. 22. Info 
  • Mutter: „Mutters Super-Duper -Prima-Discount-Bar mit Musik“: An den Reglern diesmal DJ Johnny Western mit 60s Beat, Psychedelic, Garage und natürlich Punk Rock.
    Ab 21 Uhr, Mutter, Bunsenstr. 15. Eintritt frei. Info 
  • Theaterstübchen: Nach dem Vorbild der beliebten Vocal-Jam-Sessions im Café Universel in Paris sind bei der „Univesal Vocal Jam“ Sängerinnen und Sänger eingeladen, die zusammen mit der Hausband ihr Lieblingsstück aus Jazz, Pop oder Soul vortragen.
    20 Uhr, Theaterstübchen, Jordanstr. 11. Eintritt: 5 Euro. Info
  • Kulturbunker: Beim Jazz-Workshop werden Zusammenspiel und Improvisation trainiert, auch können unbekannte Übungen ins Spiel kommen. Er ist offen für alle Instrumentalisten und Sänger, die ihren musikalischen Horizont erweitern wollen. Zu der Veranstaltung lädt der Schlachthof ein.
    20 Uhr, Kulturbunker, Friedrich-Engels-Str. 27. Eintritt frei. Info
  • K 19: Die Karaoke-Kneipe ist zurück. Alle können ihre Stimmen präsentieren – allein, zu Zweit oder in der Gruppe.
    Ab 21 Uhr, K 19. Moritzstr. 19. Eintritt frei. Info 

Donnerstag. 14. Februar:

  • Stadthalle: Der Popsänger Max Giesinger stellt sein neues Album „Die Reise“ vor. Bei seinen ersten Alben ging es ihm noch darum, aufzubrechen, bloß nicht stehen zu bleiben. Jetzt macht sich der Popsänger mit seiner dritten Platte zum ersten Mal bewusst, welchen Weg er hinter sich hat. „Die Reise“ erzählt die Geschichte vom permanenten Unterwegssein, davon, sich überall und nirgends Zuhause zu fühlen, und dem Wunsch, irgendwann anzukommen.
    19.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr), Stadthalle Kassel, Holger-Börner-Platz 1. Nur Noch Karten an der Abendkasse: 45 Euro. Info 
  • Koon Bar: Zum Valentinstag werden fetzige bis schnulzige Swingtitel zum Thema Liebe gespielt. Es darf getanzt werden.
    Ab 20 Uhr, Koon Bar, Friedrich-Ebert-Str. 17. Eintritt frei. Info 
  • Opernhaus: Ute Lemper kommt nach Kassel mit ihrem Programm „Rendezvous with Marlene“. 1988 in Paris: Das Telefon klingelt, und Ute Lemper kann nicht fassen, dass Marlene Dietrich am Telefon ist. Die beiden führen ein dreistündiges Telefonat – welch wertvolles Geschenk für die damals 23-Jährige. Lemper, mittlerweile selbst ein Weltstar und lange Zeit als „neue Marlene“ gehandelt, lässt den Zuschauer in ihrem Programm an ihrem Gespräch mit Marlene Dietrich teilhaben. Sie erzählt uns die Geschichte der Diva und singt ihre fabelhaften Lieder aus allen Kapiteln ihres Lebens – von den Berliner Kabarettjahren bis zu ihren Zusammenarbeit mit Burt Bacharach. Zu der Veranstaltung lädt das Theaterstübchen ein.
    19.30 Uhr, Opernhaus, Friedrichsplatz. Eintritt: Noch Karten für 60 und 68 Euro. Info 
  • Joe’s Garage: Beim After Work kann man den Feierabend in entspannter Atmosphäre mit netten Leuten verbringen.
    Ab 16 Uhr, Joe’s Garage, Friedrich-Ebert-Str. 60. Info
  • K 19: Shake-Out-Party zum auslaufenden Studiensemester.
    Ab 22 Uhr, K 19. Moritzstr. 19. Info
  • Restaurant Park Schönfeld: „Liebe Meines Lebens“, „Make You Feel my Love“ oder „Book Of Love“ – mit Titeln wie diesen erwartet das Publikum im Schlösschen Schönfeld ein romantischer Konzertabend mit Klavier und Gesang. Zu Gast ist Soulsonic – das sind die Sängerin Romana Reiff und der Pianist Michael Müller. Zum Konzert können Besucher auch ein Vier-Gänge-Liebes-Menü buchen.
    Einlass ist ab 18 Uhr, Essen gibt es ab 19 Uhr. Das Konzert beginnt dann um 20 Uhr. Restaurant Park Schönfeld,  Bosestr. 13. Info 
  • Bar Seibert: Euer Song, der erste Kuss, das erste Date oder die Erinnerung an eure Hochzeit? Mit „Einen Teil von meinem Herzen “ von Jonathan Zelter, „A Thousand Years“ von Christina Perri  und „Unser Tag“ von Helene Fischer entführt Nicole Jukic an diesem Valentinstag mit ihrem musikalischem Programm aus bekannten Love-Songs zu  persönlichen Glücksmomenten – ein gefühlvoller Konzertabend mit Klavier und Gesang.
    20 Uhr (Einlass 19 Uhr), Bar Seibert, Friedrich-Ebert-Str. 47. Eintritt:12 Euro. Info

 

Kennt ihr schon unseren Eventkalender? Dort könnt ihr fast jede Veranstaltung in Kassel finden, zu der ihr gehen könnt. Schaut mal rein!

Ihr habt Kinder? Hier haben wir für euch einige Unternehmungen mit Kindern in Kassel zusammengefasst.