Am südlichen Ende der Heinrich-Heine-Straße treffen wir auf Hans-Dieter Stimpfig (links) und Klaus Fischbach. Sie sind beide Anwohner und wollen hier heute gegen die Abholzung in der Heinrich-Heine-Straße protestieren, mit Passanten und Anwohnern sprechen und aufmerksam machen. Die meisten Anwohner, mit denen sie am vergangenen Wochenende gesprochen haben, seien gegen die massive Abholzung, so Stimpfig. Auch wenn neue Bäume gepflanzt werden, würde es doch erst einmal Jahre dauern bis sie den Anwohnern und Passanten hier wieder Schatten spenden und die Straße wieder grün ist, sagt er weiter. Wann heute mit der Abholzung begonnen wird, ist aktuell nicht ersichtlich, auch für die beiden Anwohner.