Nur 17 Tage nach dem harten Cut, der Schließung der Locations rund um das A.R.M. (Wiese, Tingeltangel, Gosse Weinkirche, Kleine Weinkirche uvm.) kommt hier die gute Nachricht: Zumindest in der Wiese geht es bereits ab dem übernächsten Wochenende weiter. Mit Partys, speziellen Events und viel Musik – immer mittwochs, freitags und samstags. Für die Location an der Werner-Hilpert-Straße hat sich zumindest für die nächsten drei, vier Monate eine Agentur, Black Ops, gefunden, die die Veranstaltungen betreut. „Die Basis ist ‚black music’, sagt Jamo vom Black Ops Team, „und alles, was daraus entstanden ist: Funk, House, Soul, TechHouse usw.“. Auch monatlich wiederkehrende Techno-Partys mit den ehemaligen Residents Basti, Der Schmeisser und Freunden soll es wieder geben. Und jetzt wird die Maschine angeworfen. Den Auftakt macht am letzten Samstag im Februar DJ Mr. Brown mit seiner inzwischen ja fast schon legendären „Soul Food“, die auch künftig jeden letzen Samstag im Monat in der Wiese stattfinden wird. Während die Wiese noch gestrichen wird, beginnt heute Abend der „roll out“. Isabel (l. „mit einem l“) und Katrin („ohne h“), große Unterstützerinnen des Projekts, sind dabei, die ersten Plakate zu verteilen – hier im Schindelhaus. Darüber, wie es in den anderen Teilen des musikalischen Vergnügungsparks weitergeht, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.


Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de