Gleich zwei Unfälle: Mietwagen bringen Lohfeldenerin Pech

Das ist gleich doppeltes Pech: Erst baute ein Autofahrer einen Unfall und prallte in das Mietauto einer 50-jährigen Frau aus Lohfelden, wenig später wurde das von der Mietwagenfirma gerade neu zur Verfügung gestellte Auto von einem weiteren Autofahrer beschädigt.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der erste Unfall gegen 5.10 Uhr. Ein 90 Jahre alter Autofahrer aus Lohfelden war auf dem Friedrich-Ebert-Ring in Richtung Rundstraße unterwegs. Beim Abbiegen fuhr er in das am Fahrbahnrand abgestellte Auto der Frau. Nachdem die Frau den Schaden der Mietwagenfirma gemeldet hatte und wenig später ein neues Auto erhielt, stellte sie es auf einem Parkplatz im Friedrich-Ebert-Ring ab. Doch gegen 20 Uhr krachte es erneut. Beim Rangieren mit einer Anhängerkupplung prallte ein 67-jähriger Mann gegen das „neue“ Auto der Lohfeldenerin. Insgesamt entstand bei den beiden Unfällen ein Schaden von mehr als 10.000 Euro. Ob die Frau ein drittes Auto erhalten hat, ist nicht bekannt.

Von Axel Schürgels
Redakteur in der Online-Redaktion der HNA. Jahrgang 1988. In Dortmund geboren und aufgewachsen. Seit 2015 bei der HNA. Kontakt:axl@hna.de