Raub: Freispruch beantragt wegen Volltrunkenheit

Zwei Flaschen Wodka und jede Menge Marihuana bescheren dem 37-Jährigen möglicherweise einen Freispruch für den Handyraub im Taxi. Anklage und Verteidigung beantragten dafür Freispruch wegen Schuldunfähigkeit. Wegen der abgehobenen 1565 Euro sollte es nach Ansicht der Anklage sechs Monate auf Bewährung geben. Richterin Hahn will gleich das Urteil verkünden.