Nächste Hiobsbotschaft für die MT Melsungen

Handball-Bundesligist MT Melsungen muss die nächste Hiobsbotschaft verkraften. Linksaußen Michael Allendorf hat sich am Donnerstag in der Partie gegen die SG Flensburg-Handewitt (18:24-Niederlage) am Mittelfinger der Wurfhand verletzt. Damit fällt der 32-Jährige für die nächsten drei Spiele aus. Im Bild (Foto: Andreas Fischer) die Szene, bei sich der Routinier die Verletzung zuzog. In einem Laufduell bekam er einen Schlag von Rasmus Lauge (rechts) auf die Fingerkuppen.

Von Björn Mahr
Jahrgang 1975, seit 2002 Redakteur im Ressort Sport bei der HNA, erst in Homberg, inzwischen in Kassel. E-Mail: bjm@hna.de