Mann mit geklauten Kennzeichen, ohne Führerschein und unter Drogen unterwegs

Die Polizei hat in der Nacht zu heute die Geschwindigkeit von Autofahrern in der Ochshäuser Straße und in der Stegewaldstraße in Bettenhausen gemessen. Dabei erwischten sie einen berauschten 26-Jährigen mit geklauten Kennzeichen und ohne Führerschein, sowie einen betrunkenen 45-Jährigen.

Wie die Polizei gerade mitteilt, hatten die Beamten gegen kurz vor Mitternacht mit der Kontrolle begonnen. Sieben kontrollierte Fahrer lagen mit leichten  Geschwindigkeitsüberschreitungen im Bereich eines Verwarngeldes. Das Alkoholmessgerät zeigte bei einem 45-jährigen Mann aus Kassel 0,8 Promille an. Gegen ihn legten die Beamten noch eine Ordnungswidrigkeitsanzeige vor. Ihm droht nun ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot. Um 23.40 Uhr fiel den Beamten dann ein VW Jetta auf, den sie einer genauen Kontrolle unterzogen. An dem Auto waren geklaute Kennzeichen angebracht, die der 26-jährige in Kassel wohnende Fahrer kurz zuvor in der Heinrich-Hertz-Straße auf einem Firmengelände von einem anderen Fahrzeug abgeschraubt hatte. Als Begründung gab er an, sich die Versicherung seines Autos nicht leisten zu können.

Außerdem stand er unter dem Einfluss von Drogen und legte zudem den Beamten noch seinen bulgarischen Führerschein vor, der allerdings keine Gültigkeit mehr hatte. Er muss sich nun wegen Urkundenfälschung, Kennzeichenmissbrauchs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten. Sein Auto und seinen Schlüssel stellten die Beamten zunächst sicher.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.