MT Melsungen: Maric fällt tatsächlich für Monate aus

Die neuerliche Schreckensmeldung wurde am Freitag bestätigt: Bei Marino Maric ist tatsächlich am Wurfarm die Bizepssehne am Ellenbogen abgerissen. Anfang der Woche soll der Kreisläufer operiert werden. Mannschaftsarzt Dr. Gerd Rauch geht von drei, eher vier Monaten Spielpause aus.
Deutlich besser ist die Prognose bei Felix Danner. Der andere Kreisspieler humpelte nach Marics Aus mit schmerzverzerrtem Gesicht übers Feld. Aber: Das linke Sprunggelenk ist „nur“ leicht verdreht, nach ein paar Tagen Ruhe sollte es wieder gehen. Regisseur Lasse Mikkelsen zollte ihm ein dickes Lob: „Super, wie er bis zum Ende auf die Zähne gebissen hat.“

Von Gerald Schaumburg
Geboren 1959, lebt gern in seiner Heimatstadt Kassel, deren Sportgeschehen er seit 1979 in der HNA-Redaktion begleitet und erlebt. E-Mail: ger@hna.de