Feine Pianomusik im Theaterstübchen, feine Bücher bei Brencher, feine Gitarrenmusik im Café am Bebelplatz – ein Abend für Liebhaber. Im Café am Bebelplatz demonstriert das Cassalla Gitarren Quartett die hohe Kunst des Spiels auf sechs Saiten (in diesem Fall eigentlich 24). Moderne Gitarrenliterstur (z.B. Piazolla) ist ebenso im Programm wie Klassisches (z.B. Bizet). Es ist sehr still im voll besetzten Café. Alle Gäste hören andächtig und gebannt von der Virtuosität zu.

Von Willie Ditzel
Seit 1990 bei der HNA, davor Freelancer für Musikzeitschriften. Schwerpunkt heute: Kassel Live. Lieblingsthemen: Musik und Kultur. E-Mail: wd@hna.de