Betrunkener Traktorfahrer ohne Führerschein verursacht Unfall

Ein 43-jähriger Mann ist am Donnerstag betrunken durch Niederzwehren gefahren. Gegen 9.30 Uhr war der Mann vom Gelände einer Tankstelle auf die Frankfurter Straße gefahren und prallte dabei gegen ein Fahrzeug der Stadtreiniger, was einen Schaden von etwa 600 Euro verursachte. Die Polizisten bemerkten bei der Unfallaufnahme einen Alkoholgeruch, teilte die Polizei am Freitagnachmittag mit. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Das war jedoch noch nicht alles.

Die Frage, ob er Fahrzeugpapiere für den Traktor dabei habe, verneinte der Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis, so die Polizei. Er habe den Traktor kürzlich erst erworben. Die Streife überprüfte das Fahrzeug und stellte fest, dass es nicht nur die erlaubnisfreien sechs Stundenkilometer schnell fahren kann, sondern ein wesentlich höheres Tempo schafft. Der 43-Jährige hat außerdem bereits seit 2005 keinen Führerschein mehr besessen und dürfe den Traktor somit nicht fahren. Der Fahrer musste die Polizisten daher auf die Wache begleiten, wo eine Blutentnahme folgte. Außerdem leiteten die Beamten mehrere Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens unter Alkoholeinfluss und ohne Führerscheins ein.

Schlagwörter:

Redaktion Kassel-Live

Veröffentlicht von

Wir beobachten für Euch das Nachrichtengeschehen in Stadt und Landkreis und schreiben hier darüber. Außerdem haben wir einen Blick auf die sozialen Netzwerke. E-Mail.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.