Vergewaltigung: Elf Jahre Haft und Sicherungsverwahrung

Der 47-jährige Kasseler, der fünf Frauen vergewaltigt und sexuell missbraucht, einige auch brutal geschlagen und gewürgt hat, wird auf unbestimmte Zeit hinter Gittern bleiben: Die 1. Strafkammer des Landgerichts verurteilte ihn eben zu elf Jahren und vier Monaten Gefängnis mit anschließender Sicherungsverwahrung. Der Mann hatte die Taten zwischen 2012 und 2015 in Beverungen, Kassel und Twistetal begangen und teilweise auch gestanden. Die Sicherungsverwahrung begründete Richter Dreyer mit der anhaltenden Gefährlichkeit des Angeklagten. Der war bereits in Spanien wegen Vergewaltigung zu 13 Jahren Haft verurteilt worden, von denen er zehn Jahre in Spanien und Kassel abgesessen hat. Nur ein Jahr nach der Entlassung auf Bewährung hatte er die nächste Vergewaltigung begangen.