Sag mal, wo kommt ihr denn her?

Vor 60 Jahren hat Peyo die Schlümpfe erfunden. Zuerst zeichnete er sie im Comic „Johann und Pfiffikus“. Seit 1958 gibt es sie als Comicfiguren, doch wer weiß, vielleicht leben sie ja auch in unseren Märchenwäldern? Die kleinen Waldbewohner und ganz viel Expertenwissen findet ihr in der Comic Galerie an der Opernstraße 15. Überall wimmelt es von den drei Äpfel großen Wesen. Es gibt neben einem Sammelband auch die Comics „Johann und Pfiffikus“ und in der Vitrine sind sogar ein paar seltene Figuren zu finden. Wusstest ihr, dass sie im Original „Les Schtroumpf“ heißen und nur in Deutschland „Schlümpfe“ genannt werden? Wir gratulieren recht herzlich zum 60.! 

Schlagwörter:

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Der eine Blaue da ist kein Schlumpf sondern aus der Sesamstrasse, dieser Professor mir dem Roten Schnauzbart. 😀 😛 😉

    Nur so als Tipp ihr Lieben! 🙂

    • Das ist richtig, aber der Besitzer der Kleinen meinte, die würden sich ganz gut in der Vitrine vertragen… bisher gabs jedenfalls noch keinen Streit unter den Vitrineninsassen. Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.