Nicht nur ein Tipp für Erstis

Ein ganz persönlicher (Ersti-) Tipp kommt heute von eurer Reporterin selbst:

Jeder Fachbereich hat seine „Heimatbibliothek“, also der Standort, an dem die Fachliteratur eures Fachbereichs steht. In vielen Fällen ist das die Bibliothek am Holländischen Platz. Wollt ihr Medien aus einem anderen Standort ausleihen, könnt ihr sie ganz einfach in eure Heimatbibliothek bestellen und dort, meist schon am nächsten Tag, in einem Abholregal finden.

Häufig kommt es vor, dass man aber ganz in der Nähe eines anderen Standorts wohnt und es viel einfacher und bequemer wäre, auch die Literatur aus dem eigenen Fachbereich dort abzuholen, statt den Weg zur weiter entfernten Heimatbibliothek anzutreten. Das lässt sich ganz einfach ändern. So könnt ihr z. B. als Germanistik Studierender der in der Südstadt wohnt, eure Heimatbibliothek für den Standort Menzelstraße eintragen lassen, dort alle Medien hinbestellen und ganz einfach in der Nachbarschaft einsammeln, ohne sie selbst am HoPla im Regal suchen, oder einen weiteren Weg dafür zurücklegen zu müssen. Natürlich funktioniert das mit dem Bestellen nur, wenn ihr das Medium nicht sofort braucht, sondern es auch am nächsten Tag reicht.

Für die Änderung der Heimatbibliothek einfach im „KARLA“ Netzwerk einloggen, auf „Mein Konto“ klicken und den Abholstandort in die Wunschbibliothek ändern. Ausgeliehene Medien können übrigens an jedem Standort wieder abgegeben werden, egal wo ihr sie ausgeliehen habt.

Schlagwörter: , , ,

Theresa Lippe

Veröffentlicht von

Jahrgang 1989. Kasselanerin und für das Studium der Anglistik und Germanistik in der schönen Heimat geblieben. Seit Oktober 2018 bin ich für Kassel Live überall dort im Einsatz, wo man mich grade braucht.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Theresa Lippe,
    ich finde das auch eine tolle und verständliche Werbung für unsere Bbiliothek. Besonders schön finde ich, dass unser Standort der Kunsthochschulbibliothek als Beispiel genannt wurde und sogar ein Foto vom Standort KHS zu sehen ist ;-). Im Übrigen kommen zu uns in die Kunsthochschulbibliothek auch sehr gerne HoPla-Studenten, um zu lernen, nicht nur um ihre Medien zu uns zu bestellen. Auch diese Möglichkeit besteht.
    Viele Grüße aus der KHS
    Christiane Vogt (Mitarbeiterin der UB Kassel, Standort Kunsthochschule)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.