Premieren-Vorlesung: „Die Brut der Wölfe“

Jungautor Daniel Wehnhardt (links) und sein Co-Leser Sven lesen in der B2 Bar (Germaniastraße) aus seinem Kassel-Krimi „Die Brut der Wölfe“. Der Roman dreht sich um die Themen Rechtsextremismus und Staatsversagen. Dies tut er zwar im Gewand eines fiktiven Falles, lehnt sich aber offensichtlich an den Kasseler NSU-Fall an. Erster Eindruck: ein spannendes und wichtiges Werk!

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.