Die Woche in Bildern: Vom Döner bis zu Schüssen aus dem Fenster

Auch in dieser Woche war mal wieder viel in Kassel los. Alles dazu lest ihr hier bei uns.

Montag: Betrunkener bricht in Imbiss ein und bereitet sich Döner zu

Ein 17-jähriger Betrunkener brach in der Nacht zu Montag in einen Imbiss in Oberzwehren ein und bereitete sich dann mehrere Döner zu. Ein Passant bemerkte die zerstörte Scheibe und informierte die Polizei, wie Polizeisprecher Matthias Mänz mitteilte. Der Jugendliche ließ sich widerstandslos festnehmen, ein Atemalkoholtest ergab über 1,8 Promille.

Dienstag: Tag der Wohnungslosen

Am Dienstag war Tag der Wohnungslosen. Wir haben mit einer Frau aus Kassel gesprochen, die viele Jahre drogenabhängig war und fast auf der Straße gelandet wäre. Inzwischen lebt sie in einer Notunterkunft des Diakonischen Werks Kassel. Den Artikel dazu lest ihr hier.

Mittwoch: Kasseler Radler machen sich stark

Etwa 25 Aktivisten haben ein Bürgerbegehren für eine bessere Infrastruktur gestartet. „Rad-Entscheid“ nennt sich das Ganze – und soll für mehr, bessere und sicherere Radwege auf Kassels Straßen sorgen. Seit Anfang August sammelt die Initiative Unterschriften von Bürgern, die dann Mitte Oktober der Stadt Kassel vorgelegt werden sollen. 5000 müssen am Ende zusammenkommen.

Donnerstag: Randfilmfestival gestartet

Am Donnerstag wurde das Randfilmfestival offiziell eröffnet. Das alternative Filmfestival steht diesmal unter dem Motto „Final Girls & Guilty Guys“ und bietet ein vielseitiges  Programm an. Noch bis diesen Sonntag könnt ihr besondere Filme, Publikumsgespräche und Konzerte erleben.

Freitag: Zwei Männer schossen aus dem Fenster

Die Polizei hat einen 27-Jährigen und einen 28-Jährigen Mann im Wesertor festgenommen. Sie sollen am Donnerstagabend mehrfach mit einer Schreckschusspistole aus dem Fenster einer Wohnung gefeuert haben. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Mehr Infos gibt es hier.

Schlagwörter:

Redaktion Kassel-Live

Veröffentlicht von

Wir beobachten für Euch das Nachrichtengeschehen in Stadt und Landkreis und schreiben hier darüber. Außerdem haben wir einen Blick auf die sozialen Netzwerke. E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.