Seit Montag finden die Frametalks in Kassel statt. Teilnehmer sollen dabei mithilfe der „fünf Wirklichkeiten“ (Natur, Mensch, Liebe, Freiheit und Zukunft) über ihr eigenes Leben sowie über die Welt nachdenken. Ziel ist es, eine gründliche Selbstreflexion hervorzurufen, die das eigene Denken und Handeln positiv beeinflussen soll.

Auf dem Josephplatz geht es gerade los, anschließend geht es um 14.30 Uhr in den Gemeinschaftsgarten Wesertor und um 16.15 Uhr in die GWG-Siedlung am Mittelring. Den Abschluss bildet dann um 18 Uhr ein Treffen in der Neuen Brüderkirche. Am selbigen Ort finder man täglich auch das aktuelle Frametalks-Programm. Interesse? Mehr dazu gibt es hier.