Ein besonderer Fund

So kann es gehen: Im Zuge der Renovierung der Karlskirche wurden jetzt zahlreiche Gruften entdeckt. 27 Grabstellen sind es insgesamt, die bis heute unter dem Bodenbelag der Kirche schlummerten. Zwischen 1714 und 1776 fanden hier Bestattungen statt. Am Samstag (10 – 12.30 Uhr), am Montag (16 – 18 Uhr) und am Dienstag (16 – 18 Uhr) können die Grabanlagen besichtigt werden.

Schlagwörter: , ,

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Guten Tag,
    Kennt man die Namen der Toten oder weiss man, ob jemand namens Bromeis dabei war? Das wäre ein Vorfahr von uns

    • Pfarrerin Inge Böhle ist da die Ansprechpartnerin. Sie hat die Telefonnumer 77 23 76. Schönen Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.