Bis zu 300 Jahre alte Gräber unter der Karlskirche entdeckt

Foto: Andreas Fischer

Heute Morgen gab es einen ganz besonderen Fund in der Karlskirche: Bei Sanierungsarbeiten wurden dort insgesamt 17 Gräber entdeckt, von denen einige über 300 Jahre alt sind – das älteste der Grabstätten stammt aus dem Jahr 1714. Für die Stadt Kassel ist dies „ein ausgesprochen wertvoller Fund“, so Stadtdekanin Barbara Heinrich. Alles dazu könnt ihr auf HNA.de nachlesen.


Von Redaktion Kassel-Live
Wir beobachten für Euch das Nachrichtengeschehen in Stadt und Landkreis und schreiben hier darüber. Außerdem haben wir einen Blick auf die sozialen Netzwerke. E-Mail.