Erleichterung am Halitplatz

Das Urteil gegen Beate Zschäpe wird am Halitplatz mit Erleichterung aufgenommen. Sabine Carle-Wallheinke ist seit diesem Jahr Inhaberin des Floristikladens direkt an der Haltestelle. Der Vater von Halit Yozgat ist Kunde bei ihr und kauft hier unter anderem jedes Jahr die Blumen für die Gedenkfeier. Als Yozgat ermordet wurde, führten ihre Mutter und ihre Schwester noch das Geschäft. „Das ist bei meinen Kunden aber bis heute Thema. Dass so etwas Schreckliches direkt bei uns um die Ecke passiert ist, ist bis heute kaum zu begreifen“, sagt die Floristin, die lieber nicht fotografiert werden möchte. Das Urteil empfindet sie als gerecht.

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.