KVG-Mitarbeiter retten Entenküken aus Weichenschacht

Einen außergewöhnlichen Rettungseinsatz gab es heute morgen bei der KVG. Mehrere Entenküken waren in einen Schacht für die Weichensteuerung gestürzt und mussten von KVG-Mitarbeitern gerettet werden. Alles dazu erfahrt ihr hier:

Direkt vor der Einfahrt zum KVG-Betriebshof Wilhelmshöhe, der kurz hinter der Haltestelle „Hessischer Rundfunk“ liegt, hatte sich eine Gruppe aufgeregt schnatternder Enten versammelt. Das ist normalerweise ein Zeichen, dass für die Tiere etwas Schlimmes passiert ist.

Der Grund für die Aufregung der Enten war schnell klar: Mehrere Küken waren in einen Schacht für die Weichensteuerung gestürzt und steckten darin fest. Sie ließen sich leider nicht einfach so aus dem Schacht herausnehmen. Deshalb wurden Weichenschlosser und weitere Mitarbeiter der KVG-Werkstatt alarmiert. Sie entfernten die Weiche und konnten so die Küken nach rund einer Stunde befreien.

Zum Glück ist den Küken bei ihrem Sturz nichts passiert. Sie wurden ihren Eltern und herbeieilenden Entenverwandten übergeben. Durch die Aktion gab es übrigens keine Auswirkungen auf den Tramverkehr in Kassel.


Von Redaktion Kassel-Live
Wir beobachten für Euch das Nachrichtengeschehen in Stadt und Landkreis und schreiben hier darüber. Außerdem haben wir einen Blick auf die sozialen Netzwerke. E-Mail.