Dies wird das neue ‚Studierendenhaus‘

In dem künftigen Studierenhaus, dessen Sanierungsarbeiten gerade erst begonnen haben, wird nicht nur im Basement das K19 eine neue Bleibe finden. Hier wird auch der AStA seine Büros haben. „Geplant ist, dass in diesem Haus die Studierenden alle Ansprechpartner für ihre Belange an einem zentralen Ort finden“, sagt Jasmin Weigl, Kulturreferentin des AStA. Wann es soweit sein wird? „Nicht vor Sommer/Herbst 2019.“

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.