Am Eingang zum Winterspielplatz der Kirche im Hof verteilen Mark Wicke und Ingeborg Waßmuth Namensschilder für die Kinder. Während Ingeborg Waßmuth zu den vielen ehrenamtlichen Helfern der Kirche im Hof gehört, erfasst Mark im Rahmen seines Soziologiestudiums die Resonanz auf das Angebot, um für künftige Winterspielplätze Verbesserungspotenziale aufzuzeigen. Die Evaluierung erfolgt erst nach Abschluss des Spielangebotes im März, erste Fragebögen der Eltern wurden aber bereits ausgewertet. Demnach kommen die meisten Leute aus dem Vorderen Westen, sie nutzen das Angebot also um die Ecke. Doch auch Besucher aus Leipzig wurden hier schon gesehen. Die Resonanz auf den Winterspielplatz sei ausnahmslos positiv. Allerdings wünschen sich viele der Befragten häufigere und längere Öffnungszeiten, gerne auch ein ganzjährige Angebot. „Die meisten Leute haben aber volles Verständnis dafür, dass der Winterspielplatz nur einmal die Woche öffnet, da er ausnahmslos von ehrenamtlichen Mitarbeitern betrieben wird“, berichtet Mark. Noch bis zum 1. März ist der Winterspielplatz immer donnerstags von 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. 


Von Peer Bergholter
Peer Bergholter, Baujahr 1975, made in Kassel: 1998 kam ich während des Studiums der Politik- und Medienwissenschaften in Göttingen zunächst als Praktikant zur HNA. Seit 2013 werfe ich für Kassel Live einen regelmäßigen Blick in den Kasseler Westen und Nordwesten.