Spitznamen für Kasseler Stadtteile und deren Bewohner

Der Spitzname der Waldauer bezieht sich auf ein Tier, welches in dieser Region viel gehalten wurde: die Ente. Deshalb werden die Waldauer als „Änden“ bezeichnet. Die alljährlich stattfindende Entenkirmes deutet die Rolle des Tieres in diesem Stadtteil an. Weitere kuriose und amüsante Spitznamen Kasseler Stadtteile entnehmt ihr aus dem folgenden Artikel der HNA.

Schlagwörter: ,

Veröffentlicht von

Jahrgang 1993. Gebürtig aus Sankt-Petersburg, seit 2002 in Kassel. Derzeit im Studium der Philosophie und Romanistik an der Universität Kassel. Seit August 2017 als Kassel-Live Reporterin in den Stadtteilen Bettenhausen, Forstfeld, Unterneustadt, Waldau und Wesertor unterwegs. Zudem oftmals, in ein Schnuttelchen verwickelt, auf dem Campus am Holländischen Platz anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.