Autofahrer bestreitet Drogenkonsum

Ein Autofahrer, den die Polizei in der Nacht zu heute im Bereich des großen Kreisels gestoppt haben, hat vehement bestritten, drogenberauscht unterwegs zu sein. Wie die Polizei mitteilt, fiel das Auto des 27-Jährigen auf, weil es zu schnell unterwegs war. Erst hinter dem Platz der Deutschen Einheit, noch vor der Lilienthalstraße, reagierte der Fahrer auf das Blaulicht und Martinshorn des Funkstreifenwagens, dass die Beamten bereits am Altmarkt eingeschaltet hatten.

Der Mann reagierte aggressiv und stritt ab, Drogen genommen zu haben. Ein Pupillen-Reaktionstest unterstrich die Theorie der Beamten, woraufhin der Mann zum Blut abnehmen mit aufs Revier kam. Er muss sich nun wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss und des Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.