Kontraste im Sandershaus

Oben checken die Graffiti-Künstler ins Hostel ein, unten spielt gleich der Import aus den großen deutschen Städten: „Belgrad“. „Poetisch und rotzig, hässlich und schön, 80s Pop und musikalische Ausdruckskraft“ – die Ankündigung der Band hat einen Faible für die Kombination von Gegensätzlichem. Ron Henseler, Leo Lepoldowitsch, Stephan Mahler und Hendrik Rosenkranz, zwei mal Hamburg und zwei mal Berlin, waren gestern in Osnabrück, spielen morgen in Bochum und stehen heute im Sandershaus auf der Bühne. Das eindrucksvolle Plakat hat übrigens eine mit der Band befreundete Künstlerin entworfen.

Über Chaos reden

Im Ausstellungsraum Desu:d in der Frankfurter Straße 62 startet heute das <Psychedelic Laboratory>. Die Veranstaltungsreihe beschäftigt sich mit dem Thema Wahrnehmung und Realität. In fünf Sessions und vier Konzerten das Wesen der Magie ergründet sowie über Soziologie, Psychologie und Philosophie gesprochen werden. Am kommenden Mittwoch ab 19 Uhr hält Daniel Westhof einen Talk mit dem Titel „The Metaphysics of Chaos„. Mehr zur Ausstellungsreiche findet ihr hier.

Unterstützung für die KolorCubes

Ein Berliner im Sandershaus, heute angereist aus Halle, wo er Kommunikationsdesign studiert: Kthxbye (Robin) verschönert morgen Nachmittag mit Gerrit und Dustin von den KolorCubes den Boreal-Biergarten am Schlachthof mit Graffiti. Der Biergarten öffnet am 22.04. wieder, zum Tag der Erde. Gegen Mittag geht es los mit Gerüstaufbau, danach kommt Farbe ins Spiel. Wir werden vorbeischauen!

2:2 – SV Kaufungen punktet auch in Weidenhausen

Auch im dritten Spiel binnen fünf Tagen hat Fußball-Verbandsligist SV Kaufungen gepunktet: Bei Adler Weidenhausen gab es am Freitag nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2 (0:1) – das dritte Unentschieden in Folge. Nach einer Roten Karte für Weidenhausens Soohoon wegen Spuckens gegen Kaczenski holten die Kaufunger alles aus sich heraus und den Rückstand noch auf. Nach einem Eckball erzielte Tobias Boll den Anschlusstreffer (83.), dem René Pritsch im Nachsetzen nach einem Freistoß auch noch den 2:2-Ausgleich (86.) des nimmermüden Aufsteigers folgen ließen.

Sommer in Joe’s Garage

„Der Holländer“ Dirk van der Werf (links) und „CB“ Carsten Bischoff (rechts) freuen sich mit Emine Soytek über die gestiegenen Temperaturen, denn das bedeutet Sommeröffnungszeiten für Joe’s Garage! Ab morgen ist Samstag und Sonntag bereits ab 11 Uhr geöffnet, den ganzen Sommer bis in den Spätherbst.

Und am 1. Mai wird um 13 Uhr vor der Garage an der Friedrich-Ebert-Straße gegrillt. „Beer & Barbecue“: Carsten ist für das Feuer und die Würstchen (gegen Spende) verantwortlich, und Dirk legt die „Bratzmucke“ auf. Traditionell wird bei dem Event immer Geld für einen guten Zweck gesammelt. Der Sommer kann kommen.

Indie-Pop-Folk im Kafé Neu

Im Kafé Neu am Weinberg sind in letzter Zeit immer häufiger Konzerte, so auch heute. Der Däne Flemming Borby ist zu Gast und unterhält die Gäste nicht nur mit Indie-Pop-Folk, sondern auch mit lustigen und unterhaltsamen Anekdoten in gebrochenem Deutsch – seit 2007 lebt Flemming Borby in Berlin. Der Eintritt ins Kafé Neu ist trotz Konzert frei, eine Spende wird erbeten.

The Sweethearts of the Rodeo

„In alter Amy Qualität beefen wir uns quer durch Cuts aus Argentinien, Uruguay, Neuseeland und Irland, mit allem was dazu gehört“ – Getränke natürlich! Neben Christoph finden wir in der Küche Daniel Werner von der Hospitalskellerei, der den passenden Wein zum Steak zur Verfügung stellt. „Amy liebt Rodeo“ … wer noch? Weitere Infos über die exklusiven und die regulären Events der fliegenden Köche findet ihr hier.

Amy liebt Rodeo

Christoph Brands „Rodeo Pop Up“ Restaurant ist am Start! Die fliegenden Köche toben sich mal wieder mit einem neuen exklusiven Event in der Lutherkirche aus, und das neben heute auch noch morgen Abend, sowie am 20. und 21. April ab 18 Uhr. Wenn beim Blick auf diese Menükarte nicht schon das Wasser im Mund zusammen läuft, dann vielleicht beim Blick in die Küche?

Psychedelischer Elektro

Die Reihe „Psychedelic Laboratory“ im Desu:d beginnt heute mit einem Konzert von GeeZeS. Der Kasseler Musiker macht live LoFi-Techno auf einem Nintendo DS Gameboy, mit dem KORG DS-10 (einem Emulator für den berühmten KORG MS-10 Synthie aus den 70ern). Damit ist seine Musik eine Mischung aus Experimental, 8-BIT und Super Mario. Gerade herrscht entspannte Wohnzimmeratmosphäre: Die Gäste sitzen auf Kissen auf dem Teppichboden.

Bunter Artist-Drink

Alle Künstler, die in der Galerie LAGE ausstellen, müssen ein Getränk designen, das zur Vernissage ausgeschenkt wird. Jan-Hendrik Gebbe (von links), Jacob Höfle und Lisa Dreykluft, die sich mit digitaler Malerei und gifs beschäftigt haben, nennen ihren Drink RGB – für die drei Grundfarben, aus denen digitale Bilder aufgebaut sind. Das Getränk besteht aus Tonic, Wodka, rotem Sirup und blauem Zuckerrand. Die Ausstellung „elegante_bilder.gif“ ist noch bis zum 14. Mai zu sehen. Geöffnet ist sie dienstags und donnerstags von 16 bis 19 Uhr.

Ausstellungseröffnung in der LAGE

Wer sich für zeitgenössische Kunst und junge Künstler begeistert, der ist in der Gallerie LAGE in der Elfbuchenstraße gut aufgehoben. Hier eröffnet heute Abend eine neue Ausstellung mit dem Titel „elegante bilder.gif“. Mit Photoshop, After Effects, Paint 3D, diversen Apps und zweckentfremdeten Level-Editoren nähern sich die drei Künster auf experimentelle Weise dem Medium Malerei.

Finissage im Kunsttempel

Heute Abend findet die Fininssage der Ausstellung „Tupi, or not tupi. Anthropophagische Poesie“ im Kunsttempel statt. Unter dem Titel „Kannibalische Vernunft“ lesen die beteiligten Künstlerinnen und Künstler jetzt aus dem „Anthropophagischen Manifest“ von Oswald de Andrade. Im Anschluss werden sie über ihre gezeigten Arbeiten sprechen. Die Ausstellung ist noch bis Sonntag zu sehen, geöffnet ist am Wochenende jeweils von 15 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Alter Kaffee & Zico im K19

Das Wetter stört euch nicht, und ihr habt trotzdem Lust, feiern zu gehen? Alter Kaffee macht laut eigener Beschreibung „Studentenpop von Lappen für Lappen“. In den Texten geht es zum Beispiel um Tinder, Harry Potter und sonstige Themen, die den modernen, jungen Menschen so interessieren könnten. Zico hingegen wollen mit Reggae, Rock und Pop für gute Stimmung sorgen. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Einlass ist um 20 Uhr, eine Stunde später beginnt das Konzert.

Seite 30 von 8.609« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close