Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherfenster des Diakonie-Vereins in der Zentgrafenstraße gibt’s heute den Roman „Kindheitsmuster“ von Christa Wolf. In drei miteinander verwobenen Erzählebenen beschreibt die Autorin eine Kindheit im Nazi-Regime, die Flucht aus der Heimat zu Kriegsende sowie eine Reise nach Polen im Erwachsenenalter. Die einzelnen Erzählebenen sind dabei nicht linear, sondern es werden die Geschehnisse der Vergangenheit vergegenwärtigt. Der Roman, der autobiographische Züge trägt, widmet sich der Vergangenheitsbewältigung.

Schmücken für V-Day

Alle Jahre wieder am 14. Februar ist Valentinstag und die Blumenläden beginnen bereits, sich darauf einzustellen. Auch in der Filiale der Gärtnerei Uffelmann in der Zentgrafenstraße ist die Seniorchefin Frau Uffelmann dabei, den Valentinstagsschmuck anzubringen. Auch ihr könnt euch das Datum vormerken, um der oder dem Liebsten eine kleine Freude zu bereiten.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherfenster des Diakonie-Vereins in der Zentgrafenstraße gibt’s heute den Roman „Der Katalane“ von Noah Gordon. Die Handlung des Buches, in deren Mittelpunkt der junge Weinbauer Josep steht, ist im späten 19. Jahrhundert angesiedelt und spielt größtenteils in Katalonien, der Erzählstrang spielt mit den Zeitebenen und liefert Hintergründe durch klug gesetzte Rückblicke. Der Roman ist eine Mischung aus Thriller, Historienepos, Familiensaga und Liebesdrama. Wie von Noah Gordon nicht anders zu erwarten, ist auch dieser Roman wieder äußerst spannend und opulent geschrieben. 

Was für Zock-Nostalgiker

Da hat wohl jemand zu Weihnachten eine neue Konsole bekommen oder einen anderen Vorwand gefunden, sich von alten Spielen zu trennen. Jedenfalls findet sich im Bücherfenster des Diakonie-Vereins in der Zentgrafenstraße eine stattliche Sammlung alter Spiele für die Playstation 2 oder die XBox 360. Zugegeben ist diese Entertainment-Technik etwas in die Jahre gekommen, doch Zock-Nostalgikern dürfte dabei das Herz aufgehen. (Sorry Leute, es sind auch gleich ein paar Zocks weniger geworden ;))

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherfenster des Diakonie-Vereins in der Zentgrafenstraße gibt’s heute unter anderem den Roman „Zwei Herren am Strand“ von Michael Köhlmeier. Der österreichische Autor ist für seine kreativen und kurzweiligen Geschichtsbetrachtungen bekannt. Eine solche liefert er auch in diesem Buch, indem er mit Charlie Chaplin und Winston Churchill zwei gegensätzliche Freunde und Lichtgestalten der Weltgeschichte beleuchtet, die exemplarisch für die Geschichte des 20. Jahrhunderts zwischen Kunst und Politik, Komik und Ernst stehen. Anhand des armen Tramps und des großen Staatsmanns führt Köhlmeier gewohnt unterhaltsam durch das vergangene Jahrhundert. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherfenster des Diakonievereins in der Zentgrafenstraße findet sich heute der historische Roman „Die Päpstin“ von Donna W. Cross. Das Buch erzählt die Geschichte von Johanna, die im 9. Jahrhundert als Bruder Johannes getarnt die Klosterschole besucht und sich nach diversen Zufällen und Schicksalswendungen auf dem Papstthron wiederfindet.

Bäume nach Maß 

Der Kauf eines Weihnachtsbaums ist so eine Sache. Wer musste nicht schon daheim die Spitze kappen oder etwas vom Stamm absägen, weil der Baum einfach zu groß war? Diesen Service übernimmt Orhan Bahar vom Forstbetrieb Frank Becker, der seine Weihnachtsbäume an der Ecke Wolfhager Straße und Zentgrafenstraße anbietet und gleich mit der Kettensäge auf das gewünschte Maß stutzt. Wie hoch die heimischen Räume sind, sollte man aber schon wissen.

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherfenster des Diakonievereins in der Zengrafenstraße gibt’s heute Patrick Süskinds Roman „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“. Das Buch erzählt die Geschichte von Jean-Baptiste Grenouille, der im 18. Jahrhundert mit einem außergewöhnlichen Geruchssinn, aber ohne Eigengeruch auf die Welt kommt. Nach einer Jugend als Waisenknabe mit vielen Demütigungen erlernt er die Kunst der Parfumherstellung. Auf seinem Weg zum größten Parfumeur aller Zeiten geht der Protagonist über Leichen.

Baum-Tipp vom Experten 

Der Weihnachtsbaumverkauf läuft und auch auf dem Parkplatz an der Ecke Wolfhager Straße und Zentgrafenstraße gibt es wieder eine große Auswahl an Christbäumen. Hier hat gerade Martin Kreyer den passenden Baum für das Weihnachtsfest gefunden. Kreyer ist selbst Gärtner und gibt einen Tipp, wie sich der Weihnachtsbaum möglichst lange hält: „Der Baum sollte nicht gewässert werden und so lange wie möglich draußen bleiben, wenn es geht in einer dunklen Ecke. Man sollte ihn erst an Weihnachten reinholen, aber schon zwei Tage vorher auspacken, damit sich der Baum schön entfalten kann“, rät der Experte. 

Büchertausch: Tipp des Tages 

Im Bücherfenster des Diakonievereins in der Zentgrafenstraße gibt’s heute diverse Bücher von TKKG. Autor Rolf Kalmuczak hat unter dem Pseudonym Stefan Wolf die Fälle der Nachwuchsdetektive Tarzan, Karl, Klößchen und Gabi (sowie deren Hund Oskar) zu Papier gebracht und damit eine der erfolgreichsten deutschen Jugendbuchreihen geschaffen. Die Fälle der TKKG-Bande wurden auch äußerst erfolgreich als Hörspiele vertont.

Es wird bereits geschmückt

Wenn am Samstag (9. Dezember) im Kapellenweg der fünfte Kirchditmolder Weihnachtsmarkt steigt, findet auch im benachbarten Gemeindehaus ein Adventsbasar statt. In enger Zusammenarbeit mit dem Bürger- und Heimatverein richtet die Kirchengemeinde den traditionellen Basar erstmals am Tag des Kirchditmolder Weihnachtsmarktes aus. Der Basar wird um 14 Uhr vom Posaunenchor der Kirche Kirchditmold eröffnet, im Anschluss erwartet die Besucher ab 18 Uhr weihnachtliche Musik in der Kirche. Da morgen die Stände für den Basar bestückt werden, schmücken Sabine Bogon (links) und Anni Riedel bereits heute das Gemeindehaus mit weihnachtlicher Dekoration. Die Erlöse des Weihnachtsbasars gehen zur Hälfte an „Brot für die Welt“, während die andere Hälfte einem Hilfsprojekt der Kirchengemeinde zugute kommt, mit dem Witwen und Waisen in Nigeria unterstützt werden.

Seite 1 von 1312345...10...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close