Einbrecher in Wolfsanger überrascht

Am Freitagabend gegen 22.15 Uhr ertappte eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Wolfsangerstraße einen Einbrecher auf frischer Tat. Der bislang unbekannte Mann flüchtete mit einem Sprung aus dem Schlafzimmerfenster in unbekannte Richtung. Er hatte bereits Bargeld und Schmuck im Wert von rund 4000 Euro gestohlen.
Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt: Zirka 1,80 Meter groß und kräftige Statur. Er soll sehr kurze, dunkle Haare und einen dunklen Hautteint haben. Bekleidet sei der Mann mit einer hellen Jacke, möglicherweise einem Blouson, gewesen. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0561 9100 entgegen.

Stimmen zum Tag der Erde

Timo Flückiger (24) aus Kassel-Niederzwehren war die letzten Jahre schon öfter auf dem Tag der Erde. “Ich finde es schön, mal ein Fest zu haben, bei dem es so viele regionale und alternative Angebote gibt, die über die Attraktionen anderer Stadtfeste hinausgehen. Das Fleischverbot finde ich vernünftig, es ist gut, um zum Umdenken anzuregen. Allerdings fand ich die Diskussionen, besonders in der Politik, sehr albern.

Stimmen zum Tag der Erde

Astrid (links) und Helena (17) Gries aus Kassel genießen den alternativen Touch des Tages der Erde. Mutter Astrid lässt sich inspirieren und nimmt  außerdem gerne Tomatenpflanzen mit. Dass der Tag fleischlos ist, stört sie nicht. “So konnte mein Mann auch mal die Rote Beete-Toasts ausprobieren, die er sich sonst nicht angeguckt hätte. Tochter Helena ist selbst Vegetarierin und findet die Auswahl der Speisen super.

Stimmen zum Tag der Erde

Nico Schnell (24) aus Kaufungen war bis jetzt noch nicht so stark in das Thema Umweltschutz involviert. “Ich finde allerdings wichtig, dass die Menschen ein gewisses Grundverständnis für die Umwelt haben. Außerdem gefällt mir das Flair der Veranstaltung. Zur Bratwurstdebatte kann ich nur sagen, dass ich es lächerlich finde, wie viel darüber diskutiert wurde. Ich finde, es gibt hier genug Alternativen.“

Seite 1 von 912345...Letzte »