Verkehrsführung in Harleshausen wird wegen Brückensanierung geändert

Die Brücke Bahnhof Harleshausen wird saniert. Daher wird in diesem Bereich der Wolfhager Straße vom kommenden Montag bis voraussichtlich Ende Dezember die Verkehrsführung geändert. Der Verkehr muss zeitweise über die Gegenspur geleitet werden. Über die gesamte Bauzeit hin kann jedoch weiterhin in beide Richtungen gefahren werden. Zudem steht jeweils nur auf einer Seite ein Gehweg zur Verfügung. Der Zugang zum Bahnhof bleibt aber immer möglich. Die Straßenverkehrsbehörde bittet die Verkehrsteilnehmer, diese Baustelle bei der Planung ihrer Fahrten zu berücksichtigen

Polizist stellt auf der Heimfahrt flüchtenden Dieb

Am Ostermontagmorgen nahm ein Polizeibeamter, der nach dem Nachtdienst auf dem Weg nach Hause war, einen flüchtenden Dieb fest, der zuvor eine Frau sexuell bedrängt und deren Handy geklaut hatte. Der Beamte des Polizeireviers Mitte traf auf die Frau an der Ecke Wolfhager Straße/Reuterstraße. Sie erklärte ihm, dass sie sich zuvor gegen die sexuelle Belästigung mit Pfefferspray gewehrt hatte und der Täter daraufhin auf einem Fajhrrad mit ihrem Handy Richtung Innenstadt geflüchtet sei. Da die Fluchtrichtung bekannt war, drehte der Beamte um und fahndete im Nahbereich nach dem Täter. An der Einmündung Schillerstraße, Ecke Rothenditmolder Straße, fiel ihm der beschriebene Täter auf. Er wies sich als Polizeibeamter aus und überwältigte den 18-Jährigen, in Kassel wohnhaften Mann. Zwischenzeitlich eingetroffene Kollegen übernahmen den Täter, der das gestohlene Handy noch in seiner Tasche hatte.

Fahrraddiebstahl in Rothenditmold

In der vergangenen Nacht machten sich Unbekannte an der Wolfhager Straße in zwei verschiedenen Fällen an Fahrrädern zu schaffen. Um 23 Uhr entwendeten zwei Männer ein vor einem Mehrfamilienhaus an der Ecke Wolfhager-/Siemensstraße angeschlossenes Fahrrad (Modell: Zündapp, Silver Series, weiß). Bei den Tätern soll es sich um ca. 20 bis 25 Jahre alte Männer mit dunklen Jogginganzügen gehandelt haben, die Russisch miteinander sprachen. Im zweiten Fall ertappte der Besitzer eines Mountainbikes einen Dieb beim Knacken des Schlosses, noch bevor dieser das Fahrrad entwenden konnte. Dieser Vorfall ereignete sich um 3.40 Uhr im treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Ecke zur Witzenhäuser Straße. Der Täter konnte durch den Hinterausgang fliehen. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des gestohlenen weißen Zündapp-Fahrrads geben können, sich unter Tel. 0561 9100 im Polizeirevier Kassel zu melden.

Crowdfunding für Außengalerie

Aktuell laufen an der Uni Kassel zwölf Crowdfunding-Projekte zur documenta, die Kassel Live kurz vorstellen möchte. Im Schillerviertel etwa planen Elfi (Foto) und „Pitze“ Eckart eine Außengalerie, die das Viertel aufwerten und die Menschen zum Flanieren einladen soll. Insgesamt zehn bis zwölf Kunstsäulen sollen im Quartier für einen konsumfreien Blickfang sorgen. Die erste dieser „Kunstsäulen mit Konus“ steht bereits an der Wolfhager Straße. Die Säule wurde von der Künstlerin Jea Yun Lee gestaltet, die ihr Atelier ebenfalls im Schillerviertel hat. Weitere Säulen sollen nun über das Crowdfunding-Projekt realisiert werden. Die Aktion dauert noch vier Tage an. Alle zwölf Crowdfunding-Projekte findet ihr hier.

Kommen nun die „Pääreschwänze“?

An der Ecke Wolfhager Straße / Gelnhäuser Straße in Rothenditmold wurden Arbeiten aufgenommen. Zwar sieht es beim Blick in die Grube zunächst nach Leitungsarbeiten aus, doch soll an dieser Stelle auch das Kunstwerk „Pääreschwänze“ aufgestellt werden. Die Plastik des Rothenditmolder Bildhauers Siegfried Böttcher, der den Wettbewerb lokaler Künstler für Kunst im öffentlichen Raum gewann, wird diese Straßenecke künftig aufwerten und soll die Identifikation der Bürger mir ihrem Stadtteil stärken. Im Zuge der Arbeiten könnte es also zeitnah auch zur Aufstellung der „Pääreschwänze“ kommen.

Straßenraub am Samstag: Tatverdächtige jetzt in U-Haft

m Samstag berichteten wir über einen Raub auf einen 60-Jährigen in der Erzberger Straße, bei dem die Täter, ein Pärchen, zunächst entkommen konnten. Inzwischen hat die Polizei die Beiden ermittelt. Es handelt sich um eine 37-Jährige aus Kassel und einen 41-Jährigen aus Calden, die beide bereits hinreichend bei der Polizei bekannt sind. Der 41-Jährige wird zudem eines weiteren schweren Raubes am Samstagabend in einem Mehrfamilienhaus an der Wolfhager Straße verdächtigt. Das Paar wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der sowohl dem 41-Jährigen den Untersuchungshaftbefehl verkündete als auch Untersuchungshaft gegen die 37-Jährige anordnete.

Seite 1 von 5812345...102030...Letzte »