Star Wars-Fan-Girls

Wie ihr auf dem Foto seht, tragen Lesley Vazquez (l.) und Lisa Marker aus Kassel heute das richtige Outfit. Die Tickets für die Prewiew von „Star Wars: Episode 8 – Die letzten Jedi“ im Cineplex haben sie schon seit etwa eineinhalb Monaten. „Gleich als es Tickets für die Preview zu kaufen gab, bin ich hierher und habe welche gekauft“, erzählt Lehramt-Studentin Marker.

Star Wars: Episode 8 startet morgen

Der Star Wars-Welt geht in eine neue Runde: Ab morgen gibt es die neue, achte Episode zu sehen. In Kassel könnt ihr die Preview ab 0:01 Uhr heute Nacht im Cineplex sehen. Es gibt ein Double Feature, das schon um 21 Uhr mit Episode 7 begonnen hat, aufgrund der großen Nachfrage wird aber auch eine zweite Vorstellung, nur mit dem neuen Film angeboten.

Die Jedis kehren zurück

Morgen ist es soweit, der langersehnte neue Star Wars Film „Die letzten Jedi“ startet offiziell in den deutschen Kinos. Gleich in sechs Kinosälen des Capitols wird gegen Mitternacht der Film gezeigt. Aber bereits heute gibt es hier um 21 Uhr ein Double Feature mit der 2015 erschienenen Episode VII „Das Erwachen der Macht“. Die Trilogie wird 2019 enden. Hier findet ihr das weitere Programm des Cineplex Capitols.

Weihnachtliches Kassel mal anders

Es ist eine ebenso locker gestaltete wie kurzweilige Führung durch die Kasseler Märchenweihnacht, die in genau 24 Stunden morgen um 16.30 Uhr ihre Premiere hat: Hans-Jürgen Bodden vom Kassel Marketing-Team, das in dieser Saison „richtig Gas gibt“, führt bei seinem eineinhalbstündigen Rundgang ein wenig in die Geschichte der Kasseler Weihnachtsmärkte ein, die vor zirka 250 Jahren am Altmarkt begann und zwischenzeitlich auch mal auf dem Karlsplatz (Foto) ansässig war. Es geht zu ausgewählten Ständen auf dem Weihnachtsmarkt, wo über traditionelle Kasseler Weihnachts“schmeggewöhlerchen“ ebenso informiert wird, wie über glutenfreie oder vegetarische Verköstigung. Zum Abschluss gibt es ein Heißgetränk und Gespräche über das Erlebte. Wir waren beim Probelauf der Freunde von Kassel Marketing dabei und können nur sagen: die Zeit verging wie im Fluge.
Morgen, 2.12., 16.30 Uhr, Treffpunkt: Tourist Info Wilhelmsstraße / Ende ca. 18 Uhr im Märchenwald auf dem Friedrichsplatz

Anstoßen mit Herkules Sekt

Einer der Orte, an denen der Herkules heute besonders präsent ist, ist die Kasseler Tourist Information. Hier stoßen Gabriela Thöne (links) und Ina Rösch symbolisch auf den 300. Geburtstag mit Herkules Sekt aus Bad Emstal und den passenden Sektgläsern mit Motiv an. Neu im Sortiment sind aber auch „Herkules Locken“. Die Bärlauchnudeln sind in der Gudensberger Nudelwelt hergestellt und somit regional – ebenso wie viele andere Produkte, die hier verkauft werden, wie Rösch betont.

Postkartenmotiv Herkules

Wolfgang Korz, mit Künstlernamen Wolko, ist Illustrator und lebt in Kassel. Zum Jubiläumsjahr des Herkules, das zeitgleich auch documenta-Jahr ist, hat er eine Postkartenserie entworfen, die das Kasseler Wahrzeichen mit anderen Kasseler Sehenswürdigkeiten und documenta-Kunstwerken zeigt. Bisher sind die Karten in der Buchhandlung Brencher in Wilhelmshöhe, die die Postkarten verlegt, erhältlich.

Rollenspiel zur Reformation

Marie Ossenkopf (links) und Carolin Eichhorn wollen heute beim Offenen Spieleabend in der Spieleburg ihr selbst entworfenes Rollenspiel „Nesciamus. Gefährliche Geheimnisse“ vorstellen und ausprobieren. Die Beiden sind im Verein Dragon Legion, der das Spiel zum Thema Reformation im Auftrag der Evangelischen Kirche, unter anderem für Schulklassen, entwickelt hat. Auf der Spielemesse in Essen wurde „Nesciamus“ schon präsentiert, jetzt wollen die Beiden sehen, wie es in Kassel ankommt.

Das wird ein lustiger Abend

Gleich startet im Cineplex Capitol die montägliche Sneak – wie immer mit einer Verlosung, bei der Nando unter anderem dieses kultige Shirt, eine Marvel-Figur als Schlüsselanhänger, einen Gutschein von Sapato und etliche Poster unter die Zuschauer bringt. Die können sich auf einen lustigen Abend freuen, denn gezeigt wird eine DER großen Komödien der Vorweihnachtszeit: „Daddy’s Home 2“ mit Will Ferrell, Mark Wahlberg und Mel Gibson.

Erstmals in der Galerie auf Zeit

Traditionell beherbergt die Galerie auf Zeit, die von heute bis zum 24. Dezember ihre Türen in der Wilhelmsstraße öffnet, eine gute Mischung von Produkten „alter Hasen“ sowie neuer Gesichter. Zu letzteren zählen auch Natascha Burk und Martin Tony Häuser, die Produktdesign an der Kasseler Kunsthochschule studieren und erstmals mit optisch schönen und funktionalen Messwerkzeugen aus gelasertem, flourezierendem Plexiglas in der Galerie auf Zeit vertreten sind. „Wir sind gespannt, wie die eigenen Produkte von den Kunden angenommen werden“, verraten die beiden, für die es etwas Besonderes war, den gesamten Prozess vom Entwurf über die Produktion und Verpackung bis zur Präsentation der Stücke zu durchlaufen. „Es war ein ganzheitliches Projekt, an der Uni endet die Arbeit normalerweise mit der Fertigstellung eines Prototyps.“

Es ist wieder an der Zeit

Seit nunmehr 19 Jahren bietet die Galerie auf Zeit in der Vorweihnachtszeit ausgefallene Anregungen für Weihnachtsgeschenke aus den Bereichen Kunst, Design und Handwerkskunst. Heute eröffnet die temporäre Galerie in der Wilhelmsstraße (neben Heini Weber), wo die Organisatoren Thanh-Lê Vothi-Riemann (von links), Udo Posch, Karin Bille und Christine Conrad wieder Raum für regionale Gestalter, Künstler und Handwerker geschaffen haben. Dieser ist allerdings etwas begrenzter als an den Standorten der Vorjahre: „So einen kleinen Raum hatten wir noch nie“, sagt Udo Posch. Dennoch sind die Organisatoren überzeugt, den bemessenen Platz bestmöglich ausgenutzt zu haben und wieder ein facettenreiches Angebot präsentieren zu können. Bis zum 24. Dezember ist die Galerie auf Zeit von Montag bis Samstag von 11 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. 

Ganz schön was los…

…in der Stadthalle, vor dem Schlosshotel, in der Rothenbachhalle. Seit heute ist in Kassel großformatig für einige künftige Konzert-Highlights plakatiert, für die es die Karten allesamt natürlich beim HNA-Kartenservice gibt. Die Frage ist: Wären Milky Chance auch gekommen, wenn sie nicht aus Kassel kämen? Max Giesinger kommt ja zum dritten Mal innerhalb eines Jahres in die Region, Wincent Weiss zum zweiten Mal. Wir freuen uns auf die Amigos 😂, aber wo bleibt Julia Engelmann😂😂?

Der Glücks-Elf

Heute zieht keine Glücksfee die Gewinner der Sneak-Verlosung im Capitol, sondern ein Glücks-Elf namens Yannic. Er ist ein regelmäßiger Sneak-Besucher, der jetzt ein paar Gleichgesinnte beglücken und die Gewinner aus dem Eimer mit den Eintrittskarten-Nummern ziehen darf. In der Preview gezeigt wird heute Abend das Remake von „Flatliners“, in dem auch Kiefer Sutherland, einer der Stars der Originalverfilmung, eine kleine Gastrolle hat.

Seite 1 von 3512345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close