Ulla Hahn liest

Am morgigen Dienstag ist Ulla Hahn zu Gast im Anthroposophischen Zentrum in Wilhelmshöhe, wo sie auf Einladung der Buchhandlung Brencher ihr neues Buch vorstellt. Ab 19.30 Uhr liest sie dort aus ihrem Roman „Wir werden erwartet“. Der Eintritt beträgt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es noch im Anthroposophischen Zentrum, bei Brencher oder beim HNA-Kartenservice. 

Schmuckstück zu gewinnen 

Wenn am Freitag (27. Oktober) Bad Wilhelmshöhe zum zehnten Mal verzaubert, lädt Anja Schmidt, Inhaberin des Schmuck-Ateliers Alleegria, ihre Gäste zu einem Glas Sekt ein. Dabei kann man nicht nur die Neuheiten der eigenen Schmuck-Kollektion in Augenschein nehmen, sondern mit etwas Glück auch einen Kronenring gewinnen, den Anja Schmidt als Preis eines Gewinnspiels auslobt. 

Erste weihnachtliche Inspirationen

Am Freitag hat im Rahmen des Events „Bad Wilhelmshöhe verzaubert“ auch das Geschäft „Herzensgut“ bis 23 Uhr geöffnet. Hier kann man sich bereits Anregungen für die weihnachtliche Deko oder Inspirationen für Geschenke holen. Zudem kündigt Mitarbeiterin Sabine Kirchhoff eine kleine Überraschung für alle Besucher an. Diese gibt’s, solange der Vorrat reicht.

74 neue Bäume für die Wilhelmshöher Allee

Der erste Bauabschnitt der Umgestaltung an der Wilhelmshöher Allee von der Humboldtstraße bis zur Kreuzung Schönfelder Straße/ Querallee ist fertig. Nach den Arbeiten an der Straße war auch der Weg für die ersten Baumpflanzungen frei. Allein in diesem Abschnitt wurden im Oktober 74 Bäume gepflanzt, 46 zusätzliche Bäume an den neuen Standorten und 28 als Ersatz für stark geschädigte Bäume. Mehr Infos zur Umgestaltung der Wilhelmshöher Allee findet ihr hier.

Pflanzten einen Baum (vorne v.l.n.r.): Anja Starick (Leiterin Gartenamt), Christof Nolda (Stadtbaurat), (hinten v.l.n.r.) Steffen Müller (Orstvorsteher Vorderer Westen), Christof Stefaniak (Orstvorsteher Mitte), Norbert Sprafke (Orstvorsteher Vorderer Welheiden), Tobias Albruschat (Fa. Rohde), Anja Lipschik (Orstvorsteherin Bad Wilhelmshöhe) Foto: Stadt Kassel

Kulinarisches Einkaufserlebnis

Wenn Bad Wilhelmshöhe am Freitag (27. Oktober) zum zehnten Mal verzaubert, öffnet auch das Haus der Geschenke seine Türen länger. Bis 23 Uhr kann man hier im Laden stöbern und sich dabei mit Pasta-Gerichten vom eigens aufgebauten Nudel-Wagen kulinarisch verwöhnen lassen. Dazu werden unterschiedliche Kaffee-Spezialitäten angeboten. Mitarbeiterin Barbara Obach rechnet auch in diesem Jahr wieder mit einem großen Besucheraufkommen: „In den vergangenen Jahren wurden das Event und die einzelnen Angebote sehr gut angenommen, die Wilhelmshöher Allee war immer rappellvoll.“

Bad Wilhelmshöhe verzaubert wieder

An diesem Freitag (27. Oktober) lädt Bad Wilhelmshöhe bereits zum zehnten Mal zur illuminierten Shopping-Nacht mit buntem Programm ein. Zahlreiche Wilhelmshöher Geschäfte werden im Rahmen des Events „Bad Wilhelmshöhe verzaubert“ länger geöffnet haben und bieten unterschiedlichste Attraktionen. Die Eröffnung der zehnten Auflage von „Bad Wilhelmshöhe verzaubert“ findet um 18.30 Uhr im Haus der Kirche statt. Hier wird um 19.45 Uhr und um 21 Uhr Kabarettist Gerrit von Bamberg mit seinem „Jubiläumszauber“ auftreten. Um 22 Uhr gibt’s zudem eine Feuershow mit „Spiral Fire“. Natürlich wird auch Kassel Live vor Ort sein und euch Impressionen des Abends vermitteln. 

Das ging fix

Eigentlich sollten die Arbeiten an den Gleisen auf der Wilhelmshöher Allee oberhalb der Rolandstraße noch bis Ende dieser Woche andauern, doch wurde man offenbar schneller als geplant fertig. Die Baustelle ist verschwunden und die Allee wieder in beide Richtungen ohne Einschränkungen befahrbar. 

Veranstaltungen in der Buchhandlung Brencher

Die Buchhandlung Brencher lädt für Freitag, 27. Oktober, zu einigen Veranstaltungen in den Laden an der Wilhelmshöher Allee 273 ein. Um 18.30 Uhr findet dort eine Lesung für Kinder ab vier Jahre statt. Titel: Die Banditenbande mit Conny Heinz. Ab 19.30 Uhr beginnt das Konzert mit Casio Rakete und an 20.30 Uhr tritt Dark Vadder live auf. Der Eintritt ist frei.

Wilhelmshöher Allee ab Samstag wieder frei

Die KVG beendet ihre Arbeiten in der Wilhelmshöher Allee zwischen Roland- und Stephanstraße eine Woche früher als geplant. Die Straße ist dann laut KVG ab kommenden Samstag, 21. Oktober, wieder freigegeben. Für das Lichterfest, das von Freitag, 27. Oktober, bis Sonntag, 29. Oktober, stattfindet, werden die Fahrspuren in beide Richtungen allerdings wieder gesperrt.

Bei Rot über die Ampel: Polizei stoppt drogenberauschten Fahrer

blaulichtEin Autofahrer ist am Sonntagabend im Vorderen Westen von der Polizei gestoppt worden, nachdem er bei Rot über die Ampel an der Kreuzung Wilhelmshöher Allee/ Germaniastraße gefahren ist. Wie die Polizei mitteilt, zeigte der 31 Jahre alte Mann bei der anschließenden Kontrolle drogentypische Ausfallerscheinungen. Ein Drogentest schlug positiv auf Cannabis an. Ihm droht nun ein Strafverfahren. Nach einem Bluttest durfte der Mann wieder gehen.

Tipps für Erstis: Kontakt zu Studenten höherer Semester suchen

Lisa studiert Informatik im 9. Semester und ist als Tutorin während der Einführungstage viel mit ihren Studentengruppen unterwegs. Ihr Tipp für Erstis ist: „Sucht euch AGs, lockere Gruppen oder geht in die Fachschaft und kommt da auch mit Studenten höherer Semester ins Gespräch. Das kann nie schaden. Bei mir war es der Roboter-Fußballverein Carpe Noctem Kassel. Da bin ich immer noch.“ Wir wünschen allen Erstis einen großartigen Studienstart!

Lieblingsessen in den Mensen

Diese Woche ist die Woche der Lieblingsessen in der Zentralmensa, Heinrich-Plett-Straße und hier in der Wilhelmshöher Allee. Zur Auswahl stehen Schupfnudeln in Kürbis-Salbeisauce, Nasi Goreng, gebackene Bärlauchnocken an fruchtigem Tomatendip oder eine Riesen Currywurst Berliner Art. Sollte euer Lieblingsessen hier nicht dabei gewesen sein, findet ihr hier die Speisepläne aller Mensen und Cafeterien für die ganze Woche. Guten Appetit! 

Wilhelmshöher Allee in beide Richtungen gesperrt 

Zwischen Baunsbergstraße und Rolandstraße erneuert die KVG auf der Wilhelmshöher Allee die Gleise und Teile des Gleisbettes. Inzwischen ist die Allee in diesem Bereich in beide Richtungen gesperrt, auch die Zufahrt zur Kunoldstraße ist hier nicht möglich. Die Geschäfte oder das Hotel Schweizer Hof bleiben erreichbar, auch wenn man nicht immer bis vor die Tür fahren kann. Die Arbeiten sollen bis Ende des Monats andauern. Ein Umfahren der Baustelle ist über die Landgraf-Karl-Straße oder die Lange Straße möglich. 

Seite 1 von 7212345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close