Bauernregel des Tages 

„Kommt Sankt Vinzenz im Schnee, bringt das Jahr Heu und Klee.“ Heute ist der Gedenktag des Heiligen Vinzenz von Valencia, einem hispanischen Märtyrer des frühen 4. Jahrhunderts. Noch liegt etwas Schnee, zum Beispiel in der Goetheanlage, was den Bauern viel Heu und Klee verspricht. Wie das Wetter in den kommenden Tagen wird, erfahrt ihr hier.

Guten Morgen, Kassel!

Die neue Woche startet nass, zur Stunde kommt bei um die 0 Grad ein Regen-Schnee-Gemisch vom Himmel. Dieses Wetter wird uns auch den ganzen Tag begleiten, bei maximal 4 Grad kann es immer wieder regnen oder schneien. Alle Infos zum Wetter und die Aussichten für die kommenden Tage findet Ihr hier

Aussichten am Samstag 

Guten Morgen! Nach einer schneereichen Nacht ist davon kaum noch etwas zu sehen – die Sonne blitzt sogar durch die Wolkendecke. Die Höchstwerte erreichen heute 3 Grad, gegen Abend besteht eine 55-prozentige Wahrscheinlichkeit auf erneuten Schneefall. Kommt gut durch den Tag!  Alle Wetter-Informationen findet ihr auch hier.

Bauernregel des Tages

„Wieviel Regentropfen ein Januar, soviel Schneeflocken im Mai.“ – Der heutigen Bauernregel nach, dürfte uns ja ein extrem weißer Mai bevorstehen. Heute Morgen gab es noch ein wenig Schneeregen, welcher mittlerweile komplett zu normalen Regen wurde. Ansonsten ist es nach Sturmtief Friederike allerdings wieder viel ruhiger. Mehr zum Wetter gibt es an gewohnter Stelle.

Wetteraussichten

Der Tag in Kassel startet leicht verschneit, gegen Abend lichten sich die Wolken wieder. Die Temperaturen erreichen höchstens drei Grad. Wir wünschen euch einen angenehmen Start in den Tag :).

Nach Friederike: Ausfälle im öffentlichen Nahverkehr

Die Folgen des Sturms beeinträchtigen den öffentlichen Nahverkehr in Kassel: Die Buslinie 17 verkehrt laut KVG nur von Kassel bis Dittershausen Hauptstraße und zurück.
Ein Pendelbus zwischen Kassel Dennhäuser Straße und Schulzentrum Brückenhof wird eingesetzt. Die Tram 4 verkehrt nur zwischen Kassel und Kaufungen Papierfabrik. Zwischen Papierfabrik und Helsa bzw. Hess. Lichtenau wird ein SEV mit Bussen eingerichtet. Aufgrund von Glätte fahren die Busse 19 und 41 über Wegmannstr und die Busse 10 und 18 über Kubergraben.

Gestrandet in Kassel

Ursula Müller ist eine der Gestrandeten und verbringt die Nacht wohl oder übel in einem der Aufenthaltszüge im Bahnhof Wilhelmshöhe. Sie kam aus Holzminden und ist bereits seit 11 Uhr nicht mehr aus Kassel weggekommen. Ihr Ziel: Donaueschingen in Baden-Württemberg. Da sie weder ein Hotelzimmer noch ein Taxi bekommen hat, verbringt sie ihre Nacht nun im Zug. „Ich mache das Beste draus“, sagt sie und hofft, dass sie morgen früh ihre Reise fortsetzen kann.

Aufenthaltszüge in Wilhelmshöhe

Während wir in Kassel das Glück haben, wieder problemlos von einem Ort zum anderen zu kommen, geht es vielen Bahnreisenden anders: Der Fernverkehr der Bahn wurde bundesweit eingestellt, der Betrieb wird vermutlich morgen früh wieder aufgenommen. Im Bahnhof Wilhelmshöhe ist der Andrang der Gestrandeten weniger geworden. Auf Gleis 2 und 3 stehen Aufenthaltszüge bereit, oben im Bahnhofsgebäude gibt es Wasser und Snacks. Alle Folgen des Sturmtiefs in der Region seht ihr hier.

Bauernregel des Tages 

„Ist es an Petri Stuhlfeier kalt, die eisige Kält 40 Tage hält.“ Der heutige Tag erinnert an Petrus‘ Besteigung des Bischofssitzes von Antiochia im Jahr 42. Nach dem Schneefall der vergangenen Tage ist es heute wieder freundlicher bei Temperaturen um 5 Grad Celsius. Allerdings zieht Sturmtief „Friederike“ über die Region und sorgt für ein weiteres Absinken der Temperaturen. Was das für das Wetter der kommenden 40 Tage bedeutet, erfahrt ihr hier.

Morgen wird es stürmisch

Nachdem es heute wegen Schneefalls und Glätte zahlreiche Verkehrsbehinderungen und Unfälle gab, kündigt sich für Donnerstag Sturmtief Friederike an. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Nordhessen und Südniedersachsen. Die Warnung gilt ab Donnerstag von 10 bis 22 Uhr. Gegenstände im Freien sollten gesichert und Fenster und Türen geschlossen werden. Der Wetterdienst warnt auch vor herabstürzenden Ästen und Bäumen, die entwurzelt werden könnten.

Bauernregel des Tages 

Wie das Wetter an Marzellus war, wird’s im September: trüb oder klar.“

Der heutige Gedenktag des Marzellus I., einem römischen Bischof des 3. Jahrhunderts, zeigt sich eher trüb, auch wenn ab und an die Sonne für wenige Minuten durch die Wolken bricht. Über dem Wehlheider Platz ergießt sich jedoch zur Stunde ein kräftiger Schauer. Was uns das wohl für den diesjährigen September vorhersagt? 

Seite 1 von 23512345...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close