Blues der härteren Gangart

Andreas Dielmann und seine Band widmen sich dem straighten Blues-Rock a la ZZ Top also dem Blues der etwas härteren Sorte. Das passt gut ins Fiasko (am 21. Mai auch in Joe’s Garage), wo das Trio jetzt das Haus rockt. Ob sie noch lange in solch relativ kleinen Clubs auftreten können? Das Fachblatt ‚bluesnews‘ schrieb über die Kasseler Band: „Das ist sehr gut gemacht und knallt gewaltig. Es sollte nicht mehr allzu lange dauern, bis AD in einem Atemzug mit Henrik Freischlader und Timo Gross genannt wird.“ Congrats!

Bio auf dem Wochenmarkt

Auf dem Wehlheider Wochenmarkt begrüßen euch Jens, Marscha und Franzisco (von rechts) vom Bioland-Stand, um euch hier heute zu bedienen. Als einziger Stand bieten sie auf dem Wochenmarkt Bioprodukte an. Die bunte Auswahl an Gemüse, Obst und Kräutern stammt aus eigenem Anbau, verrät uns der Chef Franzisco.

Heiraten im Botanischen Garten

In Kassel gibt es zahlreiche romantische Orte, an denen Brautpaare sich das Ja-Wort geben können. Dazu zählt beispielsweise auch der Botanische Garten in Wehlheiden. Im Gewächshaus werden Trautermine angeboten und für ein romatisches Ambiente sorgen die verschiedenen Themengärten, die sich auch perfekt als Kulisse für das Hochzeitsfoto eignen. Eine Übersicht über die schönsten Plätze zum Heiraten haben wir hier für Euch zusammengestellt.

Feine Selektion im Fiasko

Psy-Rock in der Goldgrube, das Rock ’n‘ Roll Adventure in der Mutter, Black Music im Soda, Techno im A.R.M. und jetzt das: Auf der Select Party im ebenfalls proppevollen Fiasko mixt DJ 50 Cent einen lockeren Rock-Indie-Deutschpunk- Cocktail, bei dem neben Volbeat und Green Day aber auch Platz für eine Nouvelle Chanson Perle wie „Je veux“ von Zaz ist. Das gefällt uns. Hier bleiben wir gerne.

Stockplatz erhalten

An dem Zaun am Georg-Stock-Platz in Wehlheiden, auf dem in der vergangenen Woche nach Blindgängern aus dem Zweiten Weltkrieg gesucht wurde, haben Anlieger ein Transparent angebracht, das für die Erhaltung des Platzes als einen Ort für alle Bürger wirbt. In Wehlheiden ist man mehrheitlich gegen eine Bebauung des Platzes.

Autofahrer mit 84 km/h auf Ludwig-Mond-Straße unterwegs

Die Polizei hat heute Morgen auf der Ludwig-Mond-Straße auf Höhe der Bushaltestellen Eberhard-Wildermuth-Straße und Feerenstraße stadteinwärts geblitzt.  992 Fahrzeuge fuhren in dieser Zeit durch die Messstellen, 62 von ihnen wurden geblitzt. Von denen fuhren 59 zwischen 50 und 70 Stundenkilometern. Auf der Strecke sind 50 km/h erlaubt. Sie müssen mit einem Verwarngeld bis 35 Euro rechnen. Zwei Fahrer fuhren 75 und 76 Stundenkilometer, sie müssen 80 und 100 Euro Strafe zahlen und erhalten einen Punkt. Ein Fahrer war mit 84 Stundenkilometern unterwegs und muss seinen Führerschein einen Monat abgeben und 160 Euro Strafe zahlen.

Nach Raub und Messerattacke in Wehlheiden: Polizei sucht Zeugen

Nach dem schweren Raub und der Messerattacke auf einen 54-Jährigen in Wehlheiden sucht die Kasseler Kripo dringend einen möglichen Zeugen. Die bislang unbekannte und Gassi gehende Person war am Samstag gegen 23.30 Uhr beim Ausführen eines Hundes in der Paul-Nagel-Straße beobachtet worden. Die Ermittler bitten die Person darum, dass sie sich unter der Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei meldet.

(mehr …)

Bachelor oder Master of Beerdrinking Culture

Ein eintägiger Studiengang mit Bachelor- oder Master-Abschluss – klingt wie ein Witz? Für diesen Donnerstag (08. März) haben sich die Kneipen in Wehlheiden zusammengeschlossen, damit ihr euren Abschluss in „Beerdrinking Culture“ erlangen könnt. Man bekommt in den teilnehmenden Kneipen einen Zeugnisbogen ausgeteilt, dann gehts los: In jedem Laden müsst ihr zwei Drinks schaffen. Mit von der Partie sind Eckwerts, das Fiasko, der Herbstapfel, Mick’s Rock Kneipe und BEIUNZ. Weitere Infos findet ihr auf den Homepages der Lokale.

Raub in Wehlheiden: Opfer lebensgefährlich verletzt

blaulicht In Wehlheiden ist am Samstag ein 54-Jähriger bei einem Raub auf offener Straße lebensgefährlich verletzt worden. Nach Polizeiangaben war der Mann nach einem Gaststättenbesuch gegen 23.30 Uhr auf dem Weg nach Hause. An der Leibnitzstraße griff ein unbekannter Täter den 54-Jährigen plötzlich von hinten mit den Worten „Geld her“ an. Bei einem anschließenden Gerangel wurde der Mann mit einem Messerstich in den Oberkörper so schwer verletzt, dass zwischenzeitlich Lebensgefahr bestand. Der Täter, nach dem die Polizei jetzt fahndet, entkam mit der Geldbörser des Opfers. (mehr …)

Tipps bei eisiger Kälte: Bewegung im Freien ist gesund

Im Park Schönfeld treffen wir Micha, der bei bestem Winterwetter hier am Rande des Märchenteiches seine Runden dreht. „Ich wohne hier in der Nähe und bin sehr oft im Park Schönfeld unterwegs, eigentlich immer, wenn ich Zeit habe“, erzählt er. Als Tipp für Jogger bei der Kälte rät er, sich langsam an die Temperatur zu gewöhnen, bevor man richtig anfängt zu joggen. „Und man muss sich überwinden. Wenn man erstmal unterwegs ist merkt man, wie gut die Bewegung tut und das Gefühl, etwas für seine Gesundheit zu tun, ist klasse“, meint Micha. Kassel Live wünscht noch einen schönen Wintertag! ❄

Ruhe, Sonne und noch ein bisschen Schnee

Nicht nur in der Karlsaue oder auf anderen Grünflächen im Stadtgebiet zeigt sich der Winter heute von seiner schönsten Seite. Im Park Schönfeld herrscht zur Stunde ein winterliches Idyll voller Ruhe. Der Märchenteich schlummert unter einer Eisdecke (auch hier gilt: Bitte nicht betreten!), die Sonne scheint durch das kahle Geäst der Bäume und taut den Schnee der letzten Nacht langsam wieder weg. Wer Zeit hat, dem sei ein Winterspaziergang hiermit wärmstens empfohlen! 😉

Seite 4 von 180« Erste...23456...102030...Letzte »

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close